Frauenturnverein - Männerriege
Vereinsreise Insel Mainau 2012

Edith Müller
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Mainau die Blumeninsel im Bodensee. Sehnsucht nach Sonne – Insel des Südens.

Dieser Werbeslogan traf an diesem sonnigen und heissen Sommertag auf der Insel Mainau voll ins Schwarze. 16 Turnerinnen liessen sich dieses Highlight nicht entgehen und fuhren mit der SBB bis nach Kreuzlingen Dort erwartete uns Herr Ochsner, Reiseleiter Erlebnisagentur und begleitete uns an die Hafenpromenade. Dort übergab er uns unsere Billette und gab uns noch einige Tipps, wie wir uns im nahen Ausland benehmen dürfen . Wünsche direkt äussern und drängeln erlaubt. Vorher genossen wir im Speisewagen noch Kaffee und Brötli. (War eigentlich nicht im Reiseprogramm vorgesehen, alle dagewesenen wissen aber was die Gründe für diese Reiseprogramm-Änderung war.) Das Stoffband, dass um die Brötli herumgewickelt war, passte an diesem Tag besonders gut zu unserer Reise. Wir banden alle !!! das Sommerblumenband um die linke Armhälfte, damit jeder Kontrolleur sah, dass wir zusammengehören. Hat sich später auf dem Schiff bewahrheitet.

Die Schifffahrt führte uns von Kreuzlingen nach Meersburg vorbei an der Pfahlbauer-Siedlung Uehlingen zur Insel Mainau. Nach einer kurzen Wanderung genossen wir ein feines Mittagessen im Restaurant Schwedenschenke. Danach staunten wir über die Sehenswürdigkeiten dieser Insel. Der Weg führte uns zum berühmten Barockschloss mit der Schlosskirche St. Marien vorbei am Palmenhaus. Dort stiegen wir auf einer wunderschönen barocken Treppe hinab in den italienischen Rosengarten. Vorbei an der Brunnenarena und den Mediterranterrassen bewunderten wir die Blumen-Wassertreppe mit den glitzernden Ornamenten. Zur jetzigen Jahreszeit stand der Dahlienhügel in voller Pracht. Unterwegs machten wir noch eine Ruhepause beim Pavillon der Zeitschrift unser schöner Garten. Herrlich war es dort im Schatten die Blumenwelt zu geniessen. Am Schluss der Inselroute stöberten wir die Souvenierläden durch und kauften Fächer zum Wedeln gegen die Hitze, Sommerhüte, Gartenhandschuhe, Feuerzeug mit Rosenduft, Gartenzwerge etc. Als Abschiedsgeschenk durften alle Turnerinnen eine weisse Rose in Empfang nehmen. Mit einem Linienbus fuhren wir anschliessend wie Sardinen verpackt in die Altstadt von Konstanz. Dort suchten wir eine lauschige Gartenwirtschaft und fröhnten des leiblichen Wohles. Es kam wie es kommen musste, eine ungeschickte Turnerin hatte das Werk schon vollbracht und die schöne weisse Rose geköpft. Aber Heidi, unsere Rosendoktorin hat dieses Missgeschick auf künstlerische Weise gelöst. Müde und voller Erinnerung waren wir am späten Abend wohlbehalten in Muhen zurück. Cornelia, Monika und Ruth danke für euren Einsatz zum guten Gelingen dieser Vereinsreise. Ein Ausflug zur Blumeninsel Mainau lohnt sich zu jeder Jahreszeit.