Männerriege
Vereinsreise der Männerriege Oeschgen ins Val de Travers

16 Teilnehmer

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Die Vereinsreise der Männerriege Oeschgen führte dieses Jahr ins Val de Travers. Gespannt auf die Reise und mit viel Humor in der Tasche trafen sich 16 Teilnehmer beim Gemeindeshaus in Oeschgen. Mit einem Bus (gesteuert von Heinz und Willi) fuhr man Richtung Eiken via Autobahn nach Basel, Bölchen-Tunnel, Solothurn nach Biel und weiter ins Val de Travers. In La Robella angekommen, ging die Fahrt weiter mit der Sesselbahn auf 1222 m ü. M. Nach einer kleinen Stärkung fasste jeder ein Trottinett und los ging es mit der Talfahrt. Angekommen in der Talstation, hieß es Weiterfahrt nach La Brévine an den kältesten Ort der Schweiz. In La Brévine im Restaurant I`Isba wurde das Mittagessen eingenommen. Nach einer kurzen Fahrt mussten alle austeigen für den vierstündigen Verdauungsmarsch nach Les Verrières. Im Hotel angekommen wurde zuerst der Durst gelöscht, bevor es an die Zimmerverteilung ging. Bei einem feinen Nachtessen und einem kleinen Fußmarsch ins nahe gelegene Restaurant ließ man den Tag ausklingen.

Am Sonntag hieß es früh aufstehen, damit man das Morgenessen frühzeitig einnehmen konnte, denn es warteten auf alle weitere schöne Aktivitäten. Mit dem Bus ging die Fahrt weiter nach Couvet in die Areuse Schlucht. Nach einem kleinen einstündigen Fußmarsch und einer Erfrischung war das Tagesprogramm noch nicht beendet. Die Reise führte uns weiter in die Asphaltminen in Travers. Nach der Minenbesichtigung stärkte man sich mit einem weiteren feinen Mittagessen. Nach einem Besuch bei einer Absinth Brennerei und einer Degustation führte die Reise zurück über den Jura ins schöne Fricktal. Mit einem Nachtessen im Rest. Schwanen liess man die zwei Tage ausklingen. Den Reiseleitern Willi und Fritz nochmals ein recht herzliches Dankeschön für die zwei wunderbaren Tage. (hho)