VBT Seetal
VBT Seetal on Tour de Suisse (3 Tages Rennvelo Tour)

Marco Kohler
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
On Tour.jpg
Oberalppass.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Das Wetter war perfekt bestellt für das vergangene Weekend vom 05. – 07. Juni und unsere 3 Tages Tour organisiert von Rolf Hollinger. Pünktlich um 08.45 waren alle Gepäckstücke im Fahrzeug verladen und wir bereit bei herrlichen warmen Temperaturen zur Abfahrt. 11 VBT Seetaler liessen sich es nicht entgehen diese „Tour de Suisse“ in Angriff zu nehmen.

1. Etappe Seon – Chur (162Km / 1400Hm)

Pünktlich um 9.00 Uhr fuhren wir in zwei Gruppen von Seon los, gemütlich ging es los via Wohlen, Mettmenstetten, Hirzel nach Hütten wo wir unser ersten Kaffehalt eingeplant hatten. Dies war auch nötig bei dieser Wärme (gefühlte 40 Grad). Gestärkt mit viel Flüssigkeit, Nussgipfel und Früchten (Danke Urs) genossen wir zuerst eine tolle Abfahrt nach Pfäffikon, anschliessend in der Linth Ebene via Näfels auf den Kerenzerberg zum Mittagshalt. So die meisten Höhenmeter waren geschafft. Während des Mittagshalts wurde reichlich diskutiert wie der Wind weht im Rheintal, den wir hatten doch noch eine Strecke vor uns....

Glücklicherweise hatten wir das ganze Rheintal Rückenwind und kamen so gut voran. Nach einem feinen Nachtessen im Hotel und dem Biergarten besuch, erkundeten die einen das Nachtleben von Chur, während sich die anderen der Regeneration widmeten

2. Etappe Chur – Andermatt (95Km / 1755Hm) Bergetappe

Heute war die Bergetappe, dass wusste jeder... Alle stärkten sich am grossen Frühstücksbuffet damit unterwegs die Kräfte nicht ausgingen. Gemeinsam wurde gestartet und Richtung Bonaduz geradelt. Nach einem leichten Aufstieg eröffnete sich eine wunderschöne Aussicht in die Rheinschlucht (Sehenswert). Ein kurzer aber knackiger Aufstieg nach Versam erhöhte die Pulsfrequenz, im Anschluss schöne Abfahrt nach Ilanz. 3 VBT’ler hatten zu viel Energie und radelten ohne halt bis auf den Oberalp J Nach einer kleinen Stärkung in Ilanz fing nun die Bergetappe so richtig an.... Die einen stärkten sich in Disentis noch, die anderen fuhren Ihr Tempo weiter.... Der nächste Treffpunkt war der Oberalppass wo einer nach dem anderen glücklich eintraf, denn da wusste jeder, jetzt geht’s nur noch runter nach Andermatt.... Materialschaden = 1 Platten, 1 defekter Pneu

Nach einer Stärkung am Abend statten eine Handvoll VBT’ler dem Chedi noch einen Besuch ab... das Tenu war nicht optimal, jedoch bekamen wir trotzdem ein Bier J

3. Etappe Andermatt – Seon (121Km / 885Hm)

Zuerst hies es „Velo verladen“ die Schöllenen ist ja bekanntlich immer noch gesperrt, so starteten wir von Göschenen. Bei bereits warmen Temperaturen gings flott hinunter via Altdorf am Vierwaldstättersee entlang bis nach Vitznau, Kaffehalt war angesagt. Gemeinsam als ganze Gruppe radelten wir Seon entgegen, jedoch standen uns noch zwei kurze Steigungen im Weg ( Küsnacht-Udligenswil & auf das Buholz). Bald und mit langsam müden Beinen erreichten wir nach einer Fahrzeit von ca. 4 1⁄4 h Seon wieder.

Es war eine sehr schöne, lustig und heisse 3 Tages Tour, ganz herzlich bedanken wir uns bei Rolf Hollinger für das organisieren der ganzen Tour sowie bei Fritz und Sibylle von Känel für den super Gepäck-Transport & Service. Herzlichen Dank.

Marco Kohler