VBT Seetal
VBT Seetal mit dem Rennvelo im Schwarzwald (27.-29.Juni.2014)

Marco Kohler
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
13.JPG
03.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Freitagmorgen, pünktlich um 07.45 waren ca. 14 VBT’ler mit ihren Rennvelos bereit den Schwarzwald in den nächsten drei Tagen mit dem Rennrad zu erkunden. Nachdem das Material im Fahrzeug verstaut war, gabs noch einige Infos zur Route. Pünktlich um 8.00 wurde in die Pedale getreten, dies bis zum ersten Kaffeehalt in Schwaderloch.

Nach dem Grenzübertritt wurden zwei Gruppen gebildet, die schnellere Gruppe fuhr über Umwegen, die ein bisschen langsamere mehrheitlich direkt nach Holzschlag wo sich unser Hotel befand. Bei wunderschönem Wetter, relativ heiss, konnten wir die Schönheit des Schwarzwaldes geniessen, auch wenn es zeitweise steil bergauf ging, wurde dies wieder kompensiert durch tolle Abfahrten. (Tagesetappen ca. 80 -110km)

Nach dem ersten verdienten Bier wurde dann beim Nachtessen der gemütliche Teil eingeläutet. Pünktlich um 22.00 Uhr wurde unser Rest. geschlossen (Angekündigt von der Wirtin), einige Nachtschwärmer liessen sich davon nicht aufhalten und besuchten kurzerhand das Nachbarshotel für den Schlummertrunk.

Samstag 8.00 Uhr morgens, das Frühstück war angerichtet und alle VBT’ler im Esssaal am stärken für die heutige Tour. Dem Wetter trauten einige noch nicht ganz, denn die Wettervorhersage war sehr schlecht. Trotzdem wurde nach dem Frühstück gestartet. Unser Heutiges Ziel war die Hexenlochmühle. Kurz nach der Abfahrt wurden uns jedoch „Steine“ in den Weg gelegt, die Brücke war gesperrt....Was nun? Wir wichen mit den Velos über ein kurzes Stück Waldweg aus, und die Fahrt konnte weiter gehen. Immer wieder wurde das Wetter intensiv beobachtet, jedoch bis zum eintreffen in der Hexenlochmühle keine Anzeichen von Regen.

Nach einem kurzen Rast in dieser wunderschönen Mühle, entschieden wir, die Tour soweit nach Planung zu fahren. Leider wurden wir (Schnellere & gemütlichere Gruppe) ca. 10km vom Hotel entfernt, doch noch eingeholt vom Regen.

Infolge des schlechten Wetters wurden die Nachzügler informiert und unser Präsident (Rolf Hollinger) kam mit dem Auto damit wir Sonntags verladen können, da anhaltender Regen gemeldet war. Nach dem Frühstück, bei leichtem Nieselregen entschieden sich lediglich 5 VBT’ler für die Rückfahrt mit dem Rennrad. Auf direktem Weg von Holzschlag via Brauerei Rothaus ging es zurück nach Seon. Trotz hoher Geschwindigkeit, wurden wir kurz vor Schafisheim richtig verregnet. Trotz des Regens war es ein sehr tolles Weekend.

Vielen herzlichen Dank an den Tourenorganisator (Joris) und die Tourenleiter (Urs, Peter & Joris) und unsere Autofahrer (Rolf & Annemarie)