Alte Kantonsschule Aarau
Uselütete an der Alten Kanti Aarau

Traditionell, schräg – aber nass, so wurde der Abschluss der Kantizeit gefeiert

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
5 Bilder

Engagiert, würdig, traditionell, witzig und einmalig - so sollte der Abschluss der Kantizeit gefeiert werden. Die Vorgaben waren von einer Arbeitsgruppe von Schülern und Lehrpersonen überarbeitet worden; im Zentrum stand des letzten Schultags standen die Abschlussklassen mit ihren Klassenlehrpersonen und die Uselütete.

Die Moderatoren Marion Gloor, Jonas Hofmann und Celeste Urech führten das zahlreiche Publikum mit den ebenso zahlreichen Regenschirmen gekonnt und souverän durch die beiden Programmteile. Ganz im Sinne der Tradition wurden die 10 Klassen des Gymnasiums und der Wirtschaftsmittelschule mit dem ehrwürdigen Glockenschlag und vielen Blumen aus der Schule entlassen. Würdig, traditionell und - so hoffen alle vor den Prüfungen - einmalig.

Sei es mit Poetry Slams oder Tanzshows: die Schülerinnen und Schüler zeigten mit kecken und träfen Sprüchen, was sie in ihren langen Schuljahren erlebt, durchlebt, überlebt und auch gelernt haben.

Mit einer Kostprobe ihres musikalischen Könnens schlossen „The Bowlerhats and Friends" die Uselütete, welche allen mit dem Prädikat „gelungen, aber nass" in Erinnerung bleiben wird.

Ulrich Salm