Sport- und Turnverein
Untersiggenthaler mit Podestplatz am Turnfest

STV Untersiggenthal
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Mit fast 40 Athletinnen und Athleten startete der STV Untersiggenthal am 28. Juni 2014 am Kreisturnfest in Kaiserstuhl. Dank starken 27,35 Punkten im dreiteiligen Wettkampf sicherten sich die Untersiggenthaler in der 2. Stärkeklasse den zweiten Platz hinter dem Gastverein aus Beggingen SH.

Die Technische Leiterin Daniela Bronner konnte zufrieden sein mit den Leistungen der Turnerinnen und Turnern. Nach einem geglückten Auftakt an den Schaukelringen (Note 9,38) lieferten auch die Sprinter in der 80-m-Pendelstafette (9,17) und die Fachtest-Allround-Gruppe (9,65) Spitzenresultate ab. Für einmal nicht ganz an ihre gewohnte Topnote kamen die 800-m-Läufer heran. Zum einen fehlten zwei wichtige Leistungsträger, zum anderen machte es die 400 Meter lange Teergerade mit Spitzkehre allen Vereinen schwer, Topzeiten zu erzielen.

Bühnengymnastik mit Steigerung

Nach einer notenmässig eher ernüchternden letzten Saison, traten die Gymnastinnen dieses Jahr mit einem komplett neu einstudierten Bühnenprogramm an. Und dieses kam gut an. Nicht nur dem Publikum gefiel die Darbietung, auch das Wertungsgericht taxierte die Vorführung mit sehr guten 9,36 Punkten.

Etwas unter den eigenen Erwartungen blieben die Kugelstösser und die Weitspringer, denen es auch etwas an Wettkampfglück mangelte. Mit Markus Dasen, Benjamin Schärli (beide über 800 m) sowie Manuela Keller (Weitsprung) lieferten immerhin drei Leichtathleten die Maximalnote 10,00 ab.