Virtus Wohlen
Unihockey: Erneut Punkte für den Virtus Wohlen

Matthias Strebel
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Virtus_Wohlen_Unihockey_2.JPG Der Ball landet leider im Wohler Tor
Virtus_Wohlen_Unihockey_3.JPG Freistoss für den Virtus
Virtus_Wohlen_Unihockey_4.JPG Erfolgreicher Abschluss. Der Virtus besiegt Baden-Birmenstorf

Bilder zum Leserbeitrag

Die Junioren D punkten zum 3.Mal in Folge

Sonntag der 16.11.2013, verschlafene und gähnende Gesichter waren beim Junkholz zu finden. Insider wussetn: die nächste Runde der D-Junioren stand an. Man munkelte, dass es keine einfache Runde werden würde. Mit Obersiggenthal und warteten zwei unangenehme Gegner. Nach der Aufteilung auf die Autos ging es nach Lengnau, wo das Team zum dritten Mal in Folge Punkte holen sollte.

UHC Obersiggenthal - TV Virtus Wohlen 12:6
Ein Tor fiel, ein zweites hinterher und es kamen noch ein paar mehr hinzu. Leider hauptsächlich auf Seite der Wohler. Der Anfang verlief nicht sehr prickelnd, irgendwie waren die Jungs und Annina noch nicht richtig wach. Dies resultierte in einem langsamen, fast schon trägen Spiel des Virtus. Aber die Kinder gaben nie auf und hielten so gut es ging dagegen. All das nützte allerdings nichts, so dass man mit einem Spielstand von 5:2 für Obersiggenthal in die Pause ging. Beni Peters, der für Robin Stockmeyer eingesprang, und Janik waren sich einig: Es gab viel zu verbessern. Trotz vielen Tipps war die Führung in der zweiten Halbzeit nicht mehr zu holen. Das Spiel endete mit 12:6 gegen Wohlen.

Unihockey Baden-Birmenstorf II - TV Virtus Wohlen 5:6
Die Mannschaft war sich einig, an diesem Tag noch Punkte mit nach hause bringen zu wollen. Die Trainer gaben hierfür vor dem Match Anweisungen – es waren viele. Denn zwischen den Spielen hatte es rege Gespräche zwischen Eltern und Trainer gegeben. Was die Junioren nach Spielbeginn zeigten, entzückte sowohl die Trainer als auch das mitgereiste Publikum. Das Zusammenspiel funktionierte, man ist auf freie Bälle gelaufen, hat die Gegner gedeckt und ging in den Abschluss. Die Mannschaft wurde dann auch mit Treffern belohnt. Der Ball fand aber auch immer wieder den Weg in das Wohler Tor. Bis in die zweite Halbzeit hinein war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Später drehte der Virtus aber noch mal richtig auf und konnte sich leicht absetzen. Doch gegen Schluss fiel noch der Anschlusstreffer für Baden-Birmenstorf. Dank starker Defensivarbeit konnte der Vorsprung aber bis zum Abpfiff gehalten werden. Der Virtus Wohlen siegte mit 6:5 und fuhr erneut mit Punkten ins Freiamt.