Unihockey-Club
UHCB U16: Durchmischtes Wochenende mit Sieg und Niederlage

Die U16 verloren zwar den Spitzenkampf gegen Leader Schwarzenbach, gewannen aber gegen Herzogenbuchsee zwei Punkte.

Drucken
Teilen

Black Creek Schwarzenbach - UHCB 6:0

Am letzen Sonntagmorgen traf die U16 auf den Tabellenersten Black Creek Schwarzenbach. Natürlich waren alle Spieler topmotiviert, den Gegner zu besiegen. Das Einschiessen wurde trotzdem fast verschlafen. Anfangs wurden wir von den gegnerischen Spielern überrannt und mussten zusehen wie in der 6., 10., 11. Minute die Tore, leider auf der falschen Seite, fielen. Obwohl der Spielaufbau gut klappte und wir auch zu guten Torschancen kamen, gelang es uns nicht den Ball im Tor zu versenken. Bis zur ersten Halbzeithälfte erzielte Black Creek Schwarzenbach drei weitere Treffer. In der Pause schöpften wir neue Kraft und waren bereit, die drei Tore Rückstand wieder einzuholen, die ja nicht alle Welt waren. Trotzdem kamen auch in der zweiten Hälfte unsere Gegner zu einigen Chancen, meistens wegen Verteidigungs- und Aufbaufehlern unsererseits. Obwohl wir in der oberen Hälfte des Spielfeldes gut zusammenspielten, schafften sie hie und da wieder einen Konter zu fahren. Auch das Powerplayspiel des UHCB funktionierte nicht wunschgemäss. Zum Schluss stand es 6:0 für die Black Creeks Schwarzenbach.

SR: Betrisey/Matteo
Zuschauer: 45
Tore: 6. 1:0, 10. (10:15) 2:0, 11. (10:42) 3:0, 26. 4:0, 33. 5:0, 40. (39:25) 6:0
Bemerkungen: 9. Lattenschuss Wagnières
UHCB ohne Jauslin, K.Pedolin (beide abwesend)
Strafen: B.C. Schwarzenbach: 2x2min. / UHCB: 1x2min.
Time-Out: 16. UHCB

Racoons Herzogenbuchsee - UHCB 0:6

Mit neuer Energie spielte die U16 am Nachmittag gegen die Racoons Herzogenbuchsee, die in der unteren Hälfte der Tabelle liegen. Trotzdem sollte dies kein einfaches Spiel werden. Wir spielten in drei Blöcken, im Unterschied zum ersten Spiel, welches mit zwei Blöcken bestritten wurde. Beide Mannschaften gaben Vollgas, doch trotzdem spielte der UHCB nicht so, wie man es normalerweise kennt. Das erste Tor fiel schliesslich durch Pfyffer. Mit der Zeit gewannen die jungen Löwen an Sicherheit und das Spiel an Geschwindigkeit. Das zweite UHCB-Tor erzielte Trümpi. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Simon Greder in der 21. Minute zum 3:0. Es fielen anschliessend drei weitere Tore, doch gleichzeitig wurde das UHCB-Spiel immer ideenloser. Trotzdem gelang es den Racoons Herzogenbuchsee nicht mehr, ein Tor zu erzielen. Also gewannen wir am Ende 6:0 und waren zufrieden mit diesem beachtlichen Resultat.

SR: Isler/Stauffer
Zuschauer: 40
Tore: 7. Pfyffer (Stutz) 0:1, 12. Trümpi 0:2, 21. Greder (C.Pedolin) 0:3, 26. (25:10) Wüst 0:4, 26. (25:40) Trümpi 0:5, 31. Greder (Trümpi) 0:6
Bemerkungen: 11. Pfostenschuss Wagnières
UHCB ohne Jauslin, K.Pedolin (beide abwesend)
Strafen: keine
Time-Out: 26. Racoons, 37. UHCB

Fazit des Tages: 6 Tore erzielt, 6 Tore erhalten, plus 2 Punkte auf dem Punktestand. Die U16 Junioren stehen nun auf Platz drei in der Tabelle. In der nächsten Runde trifft die U16 in Herzogenbuchsee am Sonntag, auf Unihockey Leimenthal (09:55 Uhr) und UHC Lenzburg (11:45 Uhr).

Aktuelle Nachrichten