Unihockey-Club
UHC Bremgarten: Laufen will gelernt sein

Am Dienstag, 12. Januar fanden sich in der Militärhalle in Bremgarten über vierzig Spieler (aus den Mannschaften Herren 1 und U21) und Trainer des UHC Bremgarten für eine interne Weiterbildung ein. Diese Weiterbildung unter dem Namen “Koordinations- und Lauftraining” wurde von Tanner Speed geleitet.

Merken
Drucken
Teilen

Hans Tanner ist erfahrener und ausgewiesener Coach im Bereich Koordination und Lauftraining. Sein Palmares lässt sich durchaus sehen: Schweizer Meister im Weitsprung, Vize-Meister Leichtathletik-Zehnkampf, 15 Jahre Nationaltrainer Hochsprung SLV, Teilnahme an den Olympische Spiele in Moskau und in Los Angeles, und auch 14 Jahre Koordinations- und Lauftrainer beim FC Zürich. Zurzeit ist Tanner beim abstiegsbedrohten FC Aarau beschäftigt. Was ihn jedoch nicht davon abhielt am Dienstag ins Unihockeylager zu wechseln um den Spielern und Trainer des UHC Bremgarten das richtige Laufen beizubringen. Laufen ist eine einfache und doch komplexe, sportliche Tätigkeit, die selten spezifisch gelernt wird. Durch koordinativ korrektes Laufen jedoch kann die Voraussetzung zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort, sprich am Ball zu sein, einfacher erfüllt werden. Genau das war das Ziel dieser Weiterbildung. Die verschiedenen Übungen an der Koordinationsleiter, aber auch die fundierte Theorie mit Videomaterial machten den Teilnehmern sichtlich Spass. Mit Aussagen wie: "Ich wusste gar nicht das man zum Thema Laufen, so viel neues lernen kann", wurde Hans Tanner nach fast zwei Stunden mit einem Applaus verabschiedet. Was bleiben wird ist die Gewissheit, etwas neues gelernt zu haben. Mit Spannung erwartet der UHC Bremgarten die nächste interne Weiterbildung: Ein spezielles Torhütertraining, dass im Februar geplant ist.