Argovia Pirates - American Football Club
U19 der Argovia Pirates besiegen St. Gallen Bears

Andreas Bernhard
Merken
Drucken
Teilen
Touchdown Die jungen Argovia Pirates auf dem Weg zu einem weiteren Touchdown (Bild: Roman Schläpfer)

Touchdown Die jungen Argovia Pirates auf dem Weg zu einem weiteren Touchdown (Bild: Roman Schläpfer)

Die jungen Piraten blieben in der letzten Saison sieg- und chancenlos. Das auf diese Saison hin umgestellte Spielsystem scheint besser zu funktionieren. Nun gewannen sie gleich das erste Spiel der Saison gegen die St. Gallen Bears klar und deutlich 26:6
Bereits im ersten Viertel gelang den Pirates der erste Touchdown. Ein völlig misslungener Punt der St. Galler war der Ausgangspunkt. Die Aargauer kamen an der Bears 28 Yard Linie in Ballbesitz und punkteten mit einem schönen Run. Zu Beginn des zweiten Viertels konnte St. Gallen zunächst noch ausgleichen. Die Pirates verpassten ein Fieldgoal und die Bears konnten in ihrem nächsten Angriffsspiel punkten. Den folgenden Kickoff der Bears trugen die Pirates bis in die St. Galler Hälfte zurück. Mit einem weiteren hervorragenden Laufspiel erkämpften sich die Aargauer die Führung zurück.
Nach der Pause konnten die Pirates mit einem schönen Passspiel ihre Führung auf 19:6 ausbauen. Zum ersten gelang einer Mannschaft der PAT (Point After Touchdown), ein Fieldgoal nachdem der Ball in die Endzone getragen wurde. Der PAT wird mit einem Zusatzpunkt belohnt. Die Bears wollten reagieren, doch verloren den Ball an der eigenen 36 Yard Linie. Die Pirates bedankten sich mit einem weiteren Touchdown aus einem Passspiel und erfolgreichem PAT und sorgten im dritten Viertel für das Schlussresultat von 26:9.
Nach einer sehr schweren Saison 2017 war dies ein ungemein wichtiger Sieg für die jungen Pirates. Sie zeigten grosse Fortschritte und siegten verdient. Ein Sieg fürs Selbstvertrauen und eine Belohnung für die gute Arbeit, die der Trainerstab und die jungen Spieler in der letzten Saison und im Wintertraining leisteten.