Turnverein
Turnerabend des STV Niederlenz

Urchiges und Einheimisches unter dem Titel CH

Drucken
Teilen

CH Stand als Synonym für die Turnerabende des STV Niederlenz.
Entsprechend lustig gestaltet war das Bühnenbild.

Eröffnet wurde das Programm von den kleinsten auf ihren 3-Rädern und begleitet von ihren Müttern symbolisierten sie die Tour de Suisse. Komische Gestalten mit weissen Bäuchen und darauf aufgemalten Gesichtern mit riesigen schwarzen Zylindern, wirkten zu passender Musik wie eine Marionettengruppe. Ein Tanz der Damenriege mit Regenschirmen erinnerte daran, dass auch unfreundliches Wetter sie nicht vom Tanzen abhalten konnte. Durch die glitzernde Illumination wurden die Zuschauer in eine Disco versetzt. "Chli und urchig" so der Titel der Aufführung der Kinderturner; zu lüpfiger Musik führten die kleinen einen lustigen Reigen auf und versprühten Freude am Bewegen. Wintersport war bei den kleinen der Mädchenriege angesagt und so brauchten sie ihren Schlitten kurzerhand als Turngerät. Mit dem Alphorn brachte die Swisslady urchigen Sound auf die Bühne. Sennen und Alphirten vollführten wahre Kuhreigen dazu und das Alphorn wurde als Reckstange umfunktioniert. Natürlich musste dazwischen die mitgebrachte Kuh gemolken werden. Trampolinspringen zeigten die grösseren der Mädchenriege. Patriotisch rot/weiss gekleidet wirkten ihre Sprünge federleicht. Schwarz gekleidete Damen versetzten die Zuschauer dann mit ihrem Jazzdance in ein Musical. Eine Wandergruppe der Frauen auf der Suche nach dem richtigen Weg verirrte sich auf die Bühne, und weil sie nun schon da waren machten sie zu der Melodie Alpenrosen einen Reigen mit dem Wanderstock. „Sidefiin" wie der Titel der Aufführung auf dem Stufenbarren war dann die solide Turnübung der Damen zu fetziger Musik. Grosse und kleine Soldaten zeigten solide Bodenakrobatik auf hoher Stufe. Die Männerriege wärmte sich vor dem Skifahren mit einer lustigen Darbietung auf. Niederlenzer Brauchtum kam mit den Weissen und Schwarzen auf die Bühne. Geiselknallen und peppige Musik wurden in einem Tanz vereint.

Beide Abende wurden mit einer Mitternachtsshow beendet. Die GymDancers boten eine ballettartige Aufführung und die Schweizer Meisterinnen im Paar-Aerobic bewiesen ihr können. Der TSV Rohrdorf zeigte am Samstag auf dem Barren Ulk vereint mit schwierigen Turnelementen. (rr)

Aktuelle Nachrichten