Tischtennisclub Döttingen
TTC Döttingen / Saison 2016-2017 / Rückrunde 4 und 5

Walter Riechsteiner
Drucken
Teilen

Spielbericht des Tischtennisclubs Döttingen der laufenden Meisterschaft 2016/2017

(wr, 26.02.2017) In der laufenden Meisterschaft sind die Spielrunden 4 + 5 der Rückrunde absolviert worden.

Es wurden folgende Resultate der Döttinger Mannschaften erreicht:

Döttingen 1: 1. Liga
Infolge Abwesenheit unseres Topspielers Robin Mühlebach, der sich auf einer Auslandreise in Neuseeland und Australien befindet, musste unsere 1. Mannschaft im Spitzenkampf gegen den Leader Aesch 1 mit Victor Granet, Tine Celcer und Ersatzspieler Patrick Müller antreten. Gegen die stärker klassierten Aescher Spieler überzeugte Victor Granet mit zwei Einzelsiegen. Tine gewann ein Einzel gegen Stefan Wüst. Die beiden verlorenen Einzel von ihm gingen trotz hartem Widerstand und gutem Spiel leider knapp verloren. Wiederum konnte der Ersatzspieler Patrick trotz starker Gegenwehr dem Team keine Punkte beisteuern. Mit dem verlorenen Doppel (Tine und Victor) errang das Fanionteam schlussendlich im Spitzenspiel mit 3:7 verdient noch ein Punkt.

Im Spitzenspiel, auswärts um den 2. Platz gegen Bremgarten 3, gewann unsere 1. Mannschaft mit 4:6. In diesem Spiel am Samstagnachmittag zeigten Tine und Victor vor einer kleinen Fangemeinde eine starke Leistung. Insbesondere Tine gelangen 3 hervorragende Einzelsiege, auch dank den Anfeuerungen seiner beiden Töchter und Frau. Im letzten Einzel gegen starken Bruno Böller zeigte er nach verlorenen Sätzen sein Kämpferherz und gewann knapp aber verdient im fünften Satz.

Auch Victor gelangen 2 Einzelsiege. Wichtig war dabei auch der Sieg gegen die stark aufspielende Janine Ebner. Gegen seinen Angstgegner Felix Jäger verlor er nach einer guten Aufholjagd erst im fünften Satz. Erfreulich war der erste Auftritt von Maurizio Finocchiaro im Tenü des TTC Döttingen. In seinem ersten Einzel gegen Felix Jäger zeigte er ein aggressives Angriffsspiel, ging sogar mit 2:1 Sätzen in Führung und brachte seinen Gegner arg in Bedrängnis, ehe er knapp im 5. Satz verlor. Gegen die beiden anderen Bremgartner vermochte er ebenfalls zu überzeugen, konnte jedoch trotz gutem Spiel keine weiteren Sätze mehr gewinnen. Dabei zeigte sich, infolge längerer Wettkampfpause, die fehlende Kondition sowie die Spielpraxis. Da darf man gespannt sein auf den Verlauf von Maurizios weiteren Wettkampfeinsätzen in den restlichen zwei Meisterschaftsspielen gegen den TTC Frick sowie dem letztplazierten KV Liestal. Dank einem Sieg im Doppel gewann das Fanionteam diese Begegnung knapp mit 4:6.

Durch diesen wichtigen Sieg hat sich das Fanionteam im Zwischenklassement den 2. Platz abgesichert. So hoffen die Spieler, sich in den beiden letzten Spielen den Vorsprung von 4 Punkten auf die direkten Verfolger zu verwalten und den 2. Rang zu verteidigen.

Döttingen 2: 2. Liga
Die 2. Mannschaft mit Mimmo Calabretto, Daniel Häfeli, Patrick Müller feierte im Spiel gegen das höher platzierte Wettingen 1 im Heimspiel einen wichtigen Sieg im Kampf um den Abstieg. Überragend war dabei Patrick Müller, der alle seine Einzel souverän gewann. 2 Siege steuerte auch Mimmo, wie gewohnt, zum Sieg bei. Erstmals gewann Daniel gegen Alexander Nuss. Dank dem gewonnenen Doppel (Mimmo und Patrick) besiegt man diesmal Wettingen 1 mit 7:3.

Im Heimspiel gegen Pratteln 2 versuchte die 2. Mannschaft den Schwung vom Sieg gegen Wettingen mitzunehmen und dem Favoriten ein Bein zu stellen.

Patrick Müller zeigte sich in einer blendender Spätform und gewann wiederum alle seine Einzel. Mimmo gewann wiederum 2 Einzel, wobei auch mit etwas Mühe. Mit dem gewonnenen Doppel (Mimmo und Patrick) vermochte man dieses wichtige Spiel gegen Pratteln 2 knapp mit 6:4 für sich zu entscheiden. Ohne Glück und Sieg blieb diesmal Daniel Häfeli.

Mit diesen 2 Siegen versucht nun die zweite Mannschaft in den zwei letzten Meisterschaftsspielen gegen den Leader Rio Star Muttenz sowie einem direktem Mitkonkurrenten Wettstein Basel die fehlenden Punkte im Abstiegskampf zu ergattern.

Döttingen 3: 4. Liga
Die 3. Mannschaft mit Sabrina Schifferle, Roman Kleiner, Paul Seidel konnte ein weiteres Erfolgserlebnis feiern.

Gegen Niedergösgen 2 erreichte die Mannschaft einen 7:3 Heimsieg. Die Punkte holten sich in überzeugender Manier Paul Seidel mit 3 Siegen. Roman Kleiner gewann 2 Einzel und Sabrina steuerte einen Sieg bei. Dank dem gewonnenen Doppel (Paul und Roman) gewann Döttingen 3 gegen einen unbequemes Niedergösgen mit 7:3.

Im Auswärtsspiel (ohne Walter Riechsteiner, nur im Doppel eingesetzt) vermochte Döttingen 3 gegen den starken, souveränen Leader Aarau 2 nicht an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Dafür war der Gegner mit seinen unbequemen Spielsystemen zu stark. Stark spielte wiederum Paul Seidel auf und vermochte die stärker klassierten René Furer und Matthias Zinniker zu bezwingen. Gegen den Abwehrspieler Thorsten Richter fand er kein Rezept und verlor klar in 3 Sätzen. Eine aufsteigende Formkurve sah man bei Roman, trotzdem reichte es nur zu knappen Niederlagen. Ohne Chance blieb für einmal Sabrina Schifferle. Auch im Doppel (Paul und Walter) vermochte man gegen die Abwehrspieler nicht auszurichten. Schlussendlich verlor man die Partie etwas zu hoch mit 2:8.

Somit steht man mit einem grossen Abstand von 9 Punkten auf den nächsten Verfolger auf dem guten 3. Zwischenrang. Die Chancen auf einen guten 3. Schlussrang stehen mit einem guten Abschneiden in den letzten beiden Spielen gegen Fortuna Hausen 1 und Wohlen 2 positiv.

Döttingen 4: 4. Liga
Die 4. Mannschaft (4. Liga) mit Patrick Keller, Werner Portmann und Samuel Zumbühl vermochte gegen den souveränen Leader Wohlen 1 nichts auszurichten und verlor klar mit 2:8. Die einzigen Punkte holte Patrick Keller gegen Valerie Stähli sowie überraschenderweise Samuel Zumbühl mit seinem Sieg gegen den höher klassierten Dieter Höller (C7).

Infolge drei Stammspielerabwesenheiten im Auswärtsspiel gegen Zofingen 3 musste Thomas Riechsteiner mit 2 Ersatzspieler vom Döttingen 5 (Nicky Reimann und Matthias) antreten. Dank 3 Einzelsiegen von Thomas vermochte die Mannschaft trotzdem noch einen Punkt ergattern. Da die Ersatzspieler in den Einzeln chancenlos waren, verlor man schlussendlich mit 3:7.

Trotz diesen Niederlagen steht die Mannschaft auf dem tollen 2. Tabellenrang. Gegen schlagbare Gegner in den beiden letzten Heimspielen der Meisterschaft sollte es möglich sein, diesen Platz erfolgreich zu verteidigen.

Döttingen 5: 5. Liga
In der 5. Liga spielt Döttingen 5 mit Michel Brack, Matthias Ringele, Pascal Kreis und Nicky Reimann. Döttingen 2 bezahlt in dieser Liga Lehrgeld insbesondere der neue Spieler Nicky Reimann. Man konnte gegen die Spitzenmannschaften Schöftland 4 und Oberrohrdorf 4 vermochte man trotz ansprechenden Spielen nichts auszurichten und verlor beide Spiel mit 0:10.

Es gilt nun in den verbleibenden Meisterschaftsspielen noch wichtige Erfahrungen zu sammeln.

Resultate der Mannschaften:
1. Liga, Döttingen 1:
Döttingen 1 gegen Aesch 1 / 3:7
Bremgarten 3 gegen Döttingen 1 / 4:6

2. Liga, Döttingen 2:
Döttingen 2 gegen Wettingen 1 / 7:3
Döttingen 2 gegen Pratteln 2 / 6:4

4. Liga, Döttingen 3:
Döttingen 3 gegen Niedergösgen 2 / 7:3
Aarau 2 gegen Döttingen 3 / 8:2

4. Liga, Döttingen 4:
Döttingen 4 gegen Wohlen 1 / 2:8
Zofingen 3 gegen Döttingen 4 / 7:3

5. Liga, Döttingen 5:
Döttingen 5 gegen Schöftland 4 / 0:10
Oberrohrdorf 4 gegen Döttingen 5 / 10:0

Aktuelle Nachrichten