TSV Rohrdorf
TSV Rohrdorf kann das Eidgenössische Turnfest im Vereinsturnen nicht beenden

Sylvana Aegerter
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Manuela Meier

Mit viel Freude, Zuversicht und gestärkt von den guten Leistungen vom ersten ETF Weekend, reiste der TSV Rohrdorf mit 65 Sportlern an um sich in der 1.Stärkeklasse zu beweisen.

Nach dem Erfolgreichen Start mit Sprung (9.38) und Teamaerobic (8.85) konnte der zweite Wettkampfteil mit Reck (9.43) und Gymnastik (9.01) durchgezogen werden.

Alle waren gespannt auf den dritten Teil, welcher auch seriös vorbereitet wurde. Fachtest Allround und der 800m trainierten einzig, ein ganzes Jahr lang auf diesen Wettkampf hin, damit sie gemeinsam mit den Schaukelringen den Wettkampf beenden können.

Der Sturm zog auf! Wie schon aus den Medien bekannt, wurde alle Wettkämpfe an diesem Abend abgesagt, darunter unser 3ter Teil. Wir hatten Glück im Unglück und sind mit dem Schrecken, Prellungen, Schnittwunden und grossem Schrecken davon gekommen.

Das Endresultat stand somit Fest mit 18.46 Punkten, neu in der Stärkeklasse 2 abgerutscht auf den 61 Rang. Mit den tollen Leistungen von den ersten zwei Teilen hätte sicher eine Punktzahl von 27 aufwärts erreicht werden können in der ersten Stärkeklasse. (36 Personen pro Wettkampfteil)

Es bleiben uns noch schöne Erinnerungen an die Wanderung via Magglingen zur Twannbachschlucht, das Strandbad von Biel, der spezielle Campingplatz der mehrmals von hunderten von Helfern aufgestellt wurde und die riesige Festmeile die zum Verweilen einlud.

Stephan Meier