Turnverein Eiken
Trainingsweekend der HSG Eiken

Fabian Müller
Merken
Drucken
Teilen

Am Samstag um 08:45 Uhr trafen sich die Spieler und Trainer der HSG Eiken für die erste Trainingseinheit des diesjährigen Trainingsweekends. Im ersten Training wurde der Fokus auf die Verteidigung gelegt. Im Vergleich zum letzten Jahr kamen diesmal alle Spieler verletzungsfrei durch die erste Einheit. Danach stand die Ämtliwahl auf dem Programm. Bei dieser Wahl erfuhr ich auch von meinem Glück in dieser Saison die Matchberichte zu schreiben. Als alle Ämter verteilt waren, gingen wir ins Restaurant «Zum Weissen Rössli» um uns zu stärken, sodass wir die zwei bevorstehenden Trainings am Nachmittag auch noch meistern konnten.

Nach dem leckeren Essen versuchten wir unter den Anweisungen unseres Trainers (Marcel Stoop) die Spielzüge zu verbessern und zu festigen. Anschliessend stand eine Erkundungstour in Form einer Bilderschnitzeljagd durch Eiken auf dem Programm, wobei wir auch noch das schönen und warmen Wetter geniessen konnten. In der letzten Einheit arbeiteten wir vor allem individuell auf unseren Positionen. Um 19:00 Uhr schlossen wir denn ersten Tag unseres Trainingsweekend mit der Musikwahl für unsere Einlaufplayliste ab.

Pünktlich um 09:00 Uhr Sonntagmorgens, trafen wir uns wieder in der Turnhalle und starteten mit einer Viedeoanalyse der Trainings vom Samstag. Im folgenden Training bemerkte man doch, dass die Beine und Arme nicht mehr so fit sind wie sie noch am Samstagmorgen waren. Wir versuchten trotzdem alle unser bestmögliches zu geben. Im Anschluss stand wiederum ein Mittagessen im «Rössli» an. Nach der Stärkung ging es sofort wieder in die Halle, wo wir den motivierenden Sportfilm «Wir waren Helden» schauten. Wie üblich schlossen wir unser Trainingsweekend mit einem Testspiel ab. Der Gegner war dieses Jahr der 2 Ligaabsteiger «HR Rotweiss Buchs». Die Anweisungen vom Trainer an uns waren klar: Trotz schwerer Beine alles auszuprobieren, was wir in den letzten vier Trainings geübt haben. Das Spiel haben wir leider mit 18:25 verloren, doch es ist uns immer wieder gelungen grosse Freiräume und gute Abschlussmöglichkeiten herauszuspielen. Aus diesem Grund dürfen wir gespannt und mit Zuversicht in 2 Wochen (13.09 20:30 in Eiken) in die neue Saison starten. Die ganze Mannschaft bedankt sich bei den Trainern (Marcel Stoop und Fabian Müller) für die gute Organisation des Trainingsweekends.

Chrusi