Tennisclub Rheinfelden
Traditionelle Saisoneröffnung beim Tennisclub Rheinfelden

Robin Carrard
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Peter Mächler

Der Tennisclub Rheinfelden ist Ende April mit dem traditionellen Programm bestehend aus dem Eröffnungsturnier und einem "Tag der offenen Türe" erfolgreich in die Sommersaison 2015 gestartet. Auch Wettergott Petrus zeigte sich von seiner wohlgesinnten Seite.

Dabei war in der Wettervorhersage ursprünglich von Dauerregen zu lesen, was sich zur Freude aller sommerhungrigen Tennisspieler nicht bewahrheiten sollte. Zwar begann die erste Gruppe am frühen Morgen infolge Nieselschauer noch in der Tennishalle, doch am Ende des Vormittags durften auch die frischen Aussenplätze auf der Engerfeld-Anlage eingeweiht werden. Insgesamt nahmen 36 Clubmitglieder, wovon zwei Drittel am Nachmittag spielten, am Eröffnungsturnier in Form eines gemütlichen Plausch-Doppels mit zugelosten Spielpartnern teil. Erfreulich war die allgemeine Altersdurchmischung, verbunden mit einer engagierten, rücksichtsvollen Spielweise der Teilnehmenden. Viele blieben abends zum Apéro, wo Vereinspräsident Peter Haller über die geplanten Aktivitäten in der aktuellen Sommersaison informierte, und dem gemeinsamen Abendessen, zubereitet vom Wirtepaar Edith und Claude Boillat im modernen TCR-Clubhaus.

Der Sonntag stand im Zeichen des alljährlichen "Tag der offenen Türe", welcher vor allem vom Nachwuchs genutzt wurde, um erste Erfahrungen mit Filzball und Racket auf einem speziellen "Kids Parcours" von der Tennisschule Baumann & Locher (TSBL) zu sammeln. Die Erwachsenen nahmen ihrerseits kostenlose Möglichkeiten zum freien Spielen auf allen sieben Tennisplätzen in Anspruch oder liessen sich durch die anwesenden Vorstandsmitglieder über Angebote des grössten Tennisclubs im Fricktal informieren. Auch das angenehme Wetter hatte seinen Anteil an diesem erfolgreichen Anlass, der dem Verein einige Neumitglieder für die Zukunft bescherte.

Viel Lob gab es für den Zustand der vier Sandplätze, die der Club in den vergangenen Monaten teilsanieren liess, um die Platzqualität zu steigern. Davon profitieren auch die elf Mannschaften, die den Tennisclub Rheinfelden in der laufenden Interclub-Saison 2015 vertreten - auch wenn die ersten Heimspiele zum Meisterschaftsstart in der eigenen Drei-Platz-Tennishalle stattfinden mussten, weil sich Petrus eben doch nicht immer als Tennisfreund zeigte wollte...

Aktuelle Nachrichten