Trachtengruppe Meisterschwanden
Trachtenreise 2013

Hans-Ulrich Joost
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Schwägalp 2013.jpg

Schwägalp 2013.jpg

Marianne Häfliger

Eine kleine Gruppe aufgestellter Trachtenleute mit Anhang bestiegen am 10. August 2013 den Bus in Meisterschwanden. Bis Lenzburg gesellte sich der Rest der Gruppe dazu. Unser Ziel war Urnäsch im Appenzell. Unser obligater Kaffee mit Gipfeli (gespendet von Rita Haller(herzlichen Dank), genossen wir entspannt im Zug von Zürich nach Gossau auf den reservierten Plätzen im Speisewagen. (welch schöne Überraschung des Organisationsteams) Nach dem Deponieren unseres Gepäcks im Hotel Krone ging es weiter mit dem Postauto auf die Schwägalp. Leider erwartete uns der Säntis in den Wolken, sodass wir beschlossen ihn erst am Sonntag zu besuchen. Somit war jedes frei zu entscheiden, was es machen wollte. Die Fittesten wanderten auf den Kronberg und fuhren mit dem Zug von Jakobsbad nach Urnäsch. Die weniger Erprobten nahmen den Rundweg bis Passhöhe unter die Füsse und bestiegen dort wieder das Postauto nach Urnäsch. Der Rest entschloss sich Richtung Urnäsch zu wandern, und ja nach Befinden unterwegs zuzusteigen. Nach Bezug der Zimmer und einer wohltuender Dusche traf man sich vor dem Nachtessen auf der Hotelterrasse zum Apero. Ein leckeres Nachtessen zum voraus bestellt von Marianna Siegrist und Ursi Joost folgte. Danke das habt ihr super ausgelesen. Nach einem Schlummertrunk oder einem Verdauungsspaziergang hatten alle die nötige Bettschwere.

Am Sonntagmorgen, nach einem ausgiebigen Frühstück, ging es wieder los. Einige wanderten auf dem Barfussweg von Jakobsbad bis Gontenbad. Die andere Gruppe wollte endlich auf den Säntis.

Man fuhr also mit dem Postauto wieder auf die Schwägalp, und bestieg die Gondel bis ganz oben. Es war zwar nicht wolkenlos, aber immer wieder gab es Auflockerungen, und man konnte erahnen, wie weit man sehen könnte, wenn es klar wäre. Das Postauto brachte uns wieder nach Urnäsch. Ein letzter Trunk im Hotel, wo das Gepäck wartete und schon hiess es „ einsteigen“, es geht wieder heimwärts. Zwei schöne und unterhaltsame Tage ohne Stress waren schon wieder vorbei. Dem Organisationsteam Marianna und Ursi recht herzlichen Dank. Ihr könnt so weitermachen. Marianne Häfliger

Aktuelle Nachrichten