Tischtennisclub Döttingen
Tischtennisclub Döttingen / Saison 2017-2018 / Runde 3 und 4

Walter Riechsteiner
Drucken
Teilen

Spielbericht des Tischtennisclubs Döttingen der laufenden Meisterschaft 2017/2018

(wr, 21.10.2017) In der laufenden Meisterschaft wurden die Spielrunden 3 und 4 sowie der Schweizer Cup, 1. Vorrunde absolviert.

Es wurden folgende Resultate der Döttinger Mannschaften erreicht:

Döttingen 1, 1. Liga:

Im dritten Spiel, mit dem Gegner Waldenburg, konnte man zuhause antreten. Das Fanionteam musste dabei auf Robin Mühlebach verzichten (infolge Militär) und als Ersatzspieler spielt Patrick Müller mit. Gegen den letztjährigen Aufsteiger Waldenburg gab es eine harte Nuss zu knacken, da diese gleich mit zwei A16 und erfahrenen Spielern aus Deutschland antraten. Tine Celcer und Victor Granet gewannen jeweils gegen den A16-Spieler Ingo Lang sowie den schwächsten Waldenburger (C10, Stefan Sarr). Victor vergab gegen den stärkeren A16-Spieler Roland Asch nach 2 vergebenen Matchbällen im 5. Satz unglücklich einen weiteren Sieg. Patrick Müller gewann gegen den gleichklassierten Stefan Sarr klar in 3 Sätzen und somit hatte das Team bereits ein Unentschieden sicher. Mit einem Sieg im Doppel wäre der Sieg in Griffweite, jedoch waren die Topspieler von Waldenburg zu stark für das Döttinger-Doppel mit Tine und Victor. Somit resultierte ein gerechtes Unentschieden.

Im 4. Vorrundenspiel, im Auswärtsspiel gegen Bremgarten 3 konnte Topspieler Robin Mühlebach wieder mittun und gewann alle seine 3 Einzel. Ebenfalls mit 3 Siegen überzeugte auch Victor. Einen schlechten Tag zog hingegen Tine ein, der sein Startspiel gegen Jäger gewann, daraufhin jedoch gegen Janine Ebner und Marcel Vogelsang verlor. Trotz des verlorenen Doppels gewann Döttingen 1 dieses Spiel mit 7:3.

Mit diesen erreichten 5 Punkten klassiert sich die Mannschaft im vorderen Drittel der Rangliste.

Döttingen 2, 3. Liga:
Im Heimspiel gegen Bremgarten 6 wurden die Gegner klar dominiert und ein klarer Sieg erzielt. Mimmo Calabretto und Patrick Müller gewannen all 3 Einzel. Maurizio Finocchiaro erzielte 2 Einzelsiege und musste sich lediglich Dufner Gregor geschlagen geben. Mit dem gewonnenen Doppel konnte man Bremgarten mit 9:1 besiegen und damit das Punktemaximum (4 Punkte) für sich beanspruchen.

Im nächsten Auswärtsspiel (Runde 4) gegen Baden 1 trat Döttingen 2 souverän auf und vermochte auch diesen Gegner mit dem Punktemaximum 2:8 zu bezwingen. Mimmo behielt auch in diesem Spiel eine reine Weste und gewann alle 3 Einzel. Ebenfalls konnte Maurizio 3 Einzelsiege beisteuern. Eine Niederlage musste diesmal Patrick hinnehmen. Das verlorene Doppel war nicht mehr von Bedeutung für diesen klaren Sieg. Somit steht Döttingen in der Zwischenrangliste an erster Stelle.

Döttingen 3, 5. Liga:
Die 3. Mannschaft mit Roman Kleiner, Paul Seidel, und Walter Riechsteiner musste gegen den Leader Oberrohrdorf auswärts antreten. Eine starke Leistung zeigte dabei Paul Seidel, der alle seine 3 Einzel gewinnen konnte. Roman Kleiner erzielte einen Sieg gegen David Glorius. Keinen Sieg konnte Walter Riechsteiner beisteuern. Da auch das Doppel verloren ging, musste Döttingen mit einer Niederlage von 4:6 den Heimweg antreten.

In einem weiteren Auswärtsspiel musste man gegen Entfelden 1 in einer unbequemen Halle antreten. Doch nichts desto trotz gewannen Paul und Walter alle 3 Einzel. Sabrina gewann 2 Einzel und verlor ein Einzel gegen den stärksten Entfelder Marc Lüscher. Trotz des verlorenen Doppels mit Sabrina und Walter konnten man eine klaren 8:2 Sieg verbuchen.
Döttingen 3 steht somit auf dem 4. Zwischenrang.

Döttingen 4, 5. Liga:
Im Heimspiel gegen Frick 5 wurden die Gegner klar dominiert. Döttingen 4 mit Samuel Zumbühl, Patrick Keller und Daniel Häfeli gestanden ihren Gegnern lediglich 3 Sätze zu und gewannen somit das Spiel mit 10:0. Im Auswärtsspiel gegen Bremgarten 8 spielten diesmal Werner Portmann, Thomas Riechsteiner sowie Daniel Häfeli und machten auch diesmal ihre Sache gut. Thomas Riechsteiner und Daniel Häfeli siegten je 3 Mal. Leider vermochte Werner Portmann kein Spiel für sich entscheiden, wobei er gegen Son Wiwathana erst im 5. Satz äusserst knapp mit 11:13 verlor. Dank dem gewonnenen Doppel vermochte die Mannschaft somit dieses Auswärtsspiel mit 7:3 für sich entscheiden.

Döttingen 5, 6. Liga:
Im Auswärtsspiel gegen Oberrohrdorf 4 spielten mit Pascal Kreis, Nicky Reimann sowie mit Werner Portmann. Die Mannschaft verlor zwar mit 3:7, vermochte aber dank 2 Einzelsiegen von Werner und einem Sieg durch Pascal trotzdem einen Punkt zu erzielen.

In einem weiteren Auswärtsspiel, gegen Lenzburg 5 spielte Dennis Duda sein erstes Spiel für Döttingen. Er zeigte dabei sein Potential und gewann 2 Einzel und musste sich lediglich Nicola Bucher geschlagen geben. Da sowohl Werner und Nicky Reimann alle ihre Einzel gewannen und sie auch im Doppel die Oberhand behielten, resultierte gegen den zweitplatzierten ein überraschender 9:1 Sieg.

Schweizer Cup, 2. Vorrunde:
In der 2. Vorrunde musste man als höher platzierte Mannschaft auswärts im Kanton Bern gegen den TTC Wynigen antreten. Die Schweizer Cup-Mannschaft trat diesmal mit folgender Aufstellung an:
Maurizio Finocchiaro, Mimmo Calabretto, Daniel Häfeli, Paul Seidel, Thomas Riechsteiner und Roman Kleiner.

Der Start in das Schweizer-Cup-Abenteuer wurde gegen den Unterklassigen mit 10:5 gewonnen. Je zwei Einzelsiege erreichten Mimmo, Paul und Thomas. Je einen Einzelsieg verzeichneten Maurizio, Daniel und Roman. Von den 3 Doppeln vermochten die Döttinger lediglich einen Sieg zu erzielen.

In der 1. Hauptrunde wartet nun mit dem TTC Brügg (wiederum aus dem Kanton Bern) ein stärkerer Gegner auf die Schweizercupmannschaft.

Resultate der Mannschaften:
1. Liga, Döttingen 1:
Döttingen 1 gegen Waldenburg 1 / 5:5
Bremgarten 3 gegen Döttingen 1 / 3:7

3. Liga, Döttingen 2:
Bremgarten 6 gegen Döttingen 2 / 2:8
Baden 1 gegen Döttingen 2 / 2:8

5. Liga, Döttingen 3:
Oberrohrdorf 1 gegen Döttingen 3 / 6:4
Entfelden 1 gegen Döttingen 3 / 2:8

5. Liga, Döttingen 4:
Döttingen 4 gegen Frick 3 / 10:0
Bremgarten 8 gegen Döttingen 4 / 3:7

6. Liga, Döttingen 5:
Oberrohrdorf 4 gegen Döttingen 5 / 7:3
Lenzburg 5 gegen Döttingen 5 / 1:9

Schweizer Cup 2. Vorrunde:
TTC Wynigen gegen TTC Döttingen 5:10