UHC Tigersharks Kulm
Tigersharks - Gemeinsam in die Viertelfinals

Matthias Amstutz
Merken
Drucken
Teilen

Die Unterkulmer überstehen nach sieben Jahren erstmals die Achtelfinals im Cup - eine starke Teamleistung machte diesen Erfolg möglich - Oensingen unterlag 8-18.

UHC Tigersharks Kulm 18 - 8 SC Oensingen Lions

Trainer Geiser gab bereits vor dem Einwärmen die Devise für das heutige Spiel bekannt. Er forderte von seinen Spieler dass sie von Beginn das Spiel kontrollieren und den Einzug gemeinsam als Team in die Viertelfinals erreichen werden. Die Vorgaben waren da, um diesen Erfolg zu schaffen. Die Unterkulmer haben für das Cupspiel stark und komplett trainiert. So konnte Trainer Geiser aus dem vollen schöpfen und mit vier Blöcken antreten.

Die Tigersharks erwischten einen Traumstart. Renzo Orlando brachte seine Farben bereits nach 30 Sekunden in Führung. Doch Oensingen gab die Antwort umgehend und die Partie war schnell wieder ausgeglichen. Doch bereits beim nächsten Einsatz lagen die Wynentaler bereits wieder in Front. Danach übernahmen die Kulmer das Spieldiktat und erarbeiteten sich nach den ersten zehn gespielten Minuten eine komfortable Führung. Es stand 4-1. Danach folgte eine Kulmer Überzahlsituation, welche ungenützt blieb, was Oensingen wieder neuen Elan gab. Sie kamen zurück ins Spiel und zur Pause stand es nur noch 6-4 für die Kulmer. In der Drittelspause hörten die Spieler vom Trainerduo Geiser / Fischer eine Moralpredigt und wurden zu einer klaren Leistungssteigerung aufgefordert.

Die Spieler verstanden die Message. Die Tigersharks drückten im zweiten Drittel den Stempel aufs Spiel und zogen davon. Nach 40. Minuten war das Spiel bereits vorentschieden. Die Wynentaler führten 12-5. Das Gezeigte stimmte auf die beiden Trainer optimistisch.

Im letzten Drittel waren die Tigersharks mit Defensiv-Arbeit beschäftigt. Oensingen ersetzte oft seinen Torwart durch einen vierten Feldspieler. Die Tigersharks hatten praktisch auf jeden Versuch eine Antwort. So resultierte für die harte Arbeit der Solothurner nur drei Treffer. Unterkulm verlernte auch im letzten Drittel das Toreschiessen nicht. Wie in den ersten beiden Drittel resultierten auch im letzten Drittel weitere sechs Tore. Pascal Moser feierte dabei seine verdiente Torprämiere für das Fanionteam und Severin Mahni traf mit der Schlusssirene zum klaren verdienten 18-8 Sieg für die Tigersharks.

Die Tigersharks konnten praktisch über die ganze Dauer das Spiel kontrollieren und ziehen mit einer abklärten Teamleistung verdient in die Viertelfinals. Die Auslosung findet am 26.10.2016 statt. Das Spiel wird voraussichtlich am 19.11.2016 stattfinden.

Aufstellung:

Torhüter: M. Amstutz, S. Montibeller

Spieler: A. Döbeli, T. Galliker, P. Hirt, Y. Hochuli, S. Mahni, P. Moser, R. Müller, B. Oberle, R. Orlando, C. Peter, M. Wyss, M. Zumsteg

Abwesend: F. Friedli