Badminton NLA
Team Argovia holt im vierten Spiel den vierten Sieg

Mit dem 4. Sieg im 4. Spiel führt das Team Argovia deutlich mit 6 Punkten Vorsprung die Tabelle in der Nationalliga A an.

Olaf Stern
Merken
Drucken
Teilen
Joel König beim Aufwärmen zum Match.

Joel König beim Aufwärmen zum Match.

Zur Verfügung gestellt

Im Heimspiel am Sonntag in der Turnhalle Brühl traf das Team Argovia auf die BV St. Gallen-Appenzell. Wie erwartet, konnten die Gäste aus St. Gallen zum ersten Mal in der laufenden Saison ihre Nr. 1, Mochamad Diaz, aus der Badmintonnation Indonesien einsetzen. Und Diaz zeigte sein Können. Im 1. Herreneinzel musste Pedro Martins über die volle Distanz von drei Sätzen gehen und gewann erst nach einem hochklassigen Spiel 15:21, 21:17 und 21:17. Ebenfalls nicht ganz unerwartet trumpften die Gäste im Damendoppel auf. Hier gingen die Damen vom Team Argovia erstmalig in dieser Saison nach über 1 Stunde Spieldauer mit 19:21, 21:15 und 18:21 nicht als Sieger vom Feld.

Diese Niederlage sollte aber auch die einzige bleiben. Die Argovianer gewannen das 1. Herrendoppel mit Tobias Künzi und Nikita Khakimov klar, ebenso deutlich in jeweils zwei Sätzen auch Tobias Künzi und Joel König das 2. bzw. 3. Herreneinzel. Auch das Mixed mit Lea Müller / Nikita Khakimov zeigte erneut auf, dass sie zu den besten Mixed in der National-liga gehören. Sie liessen ihren Gegnern keine Chance.

König und Martins mit grossartigem Fight

Richtig spannend wurde es dann noch einmal im 2. Herrendoppel – das Dameneinzel gaben die Gäste verletzungsbedingt auf – ging es schlussendlich darum, ob unser Team das Punktemaximum von vier Punkten erzielt oder die BV St. Gallen-Appenzell sich noch einem Punkt erspielen kann. Pedro Martins, der in seinem Spiel im 1. Herreneinzel voll gefordert worden war, musste erneut mit Joel König ran. Den 1. Satz gaben beide knapp mit 19:21 ab und lagen im 2. Satz bereits im Rückstand, bevor sie mit einem grossartigen Fight, der die Zuschauer begeisterte, die Sätze zwei und drei mit 21:19 und 21:17 gewannen und so das 7:1 für das Team Argovia entschieden.

Nationalliga B: Nicht ganz überraschend trat die 2. Mannschaft von St. Gallen-Appenzell am Samstag mit zwei Herren aus der NLA an und gewann 5:3 gegen das Team Argovia 2.

Wie schon in der Runde zuvor holten unsere beiden Damen, Céline Dagelet und Maryna Ilinska, sowohl das Damendoppel als auch das Dameneinzel. In den drei Herreneinzeln und im 2. Herrendoppel hatten unsere Herren keine Chance. Umso erfreulicher war, dass Flurin Furrer und Timm Stern gegen die beiden NLA-Spieler im 1. Herrendoppel klar gewannen. Im Mixed hätten es Céline Dagelet und Timm Stern in der Hand gehabt, mit dem vierten Spiel ein Unentschieden rauszuspielen, verloren aber leider beide Sätze knapp mit 18:21 und 19:21.

Die nächsten Heimspiele:

  • NLB: 25. November, 11:00 Uhr: Team Argovia 2 – BC Zug
  • NLA: 25. November, 14:30 Uhr: Team Argovia – Yverdon-les-Bains