Schweizerische Volkspartei
SVP Zufikon zu den Traktanden der Gmeind

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Zu mehreren Traktanden der Sommergemeindeversammlung vom 20. Juni wurden einige Fragen aufgeworfen.
Unbestritten war die Jahresrechnung 2011. Die Eigenwirtschaftbetriebe Abwasserbeseitigung und Elektrizitätsversorgung weisen trotz Aufwandüberschuss nach wie vor erhebliche Reserven aus. Dass die Elektrizitätsversorgung gegenüber dem Budget mit einem um Fr. 280'000 tieferen Aufwandüberschuss abschliesst, lässt einige Fragen zur Qualität der Budgetierung offen.

Bei den Vorlagen zu den Informatik-Krediten der Verwaltung und Schule besteht Klärungsbedarf. Der Bericht und Antrag zur Kreditgenehmigung für einen öffentlichen Spielplatz gab ebenfalls zu reden. In Zeiten, wo es gemäss den finanziellen Perspektiven des Gemeinde-rats immer schwieriger wird, die Gemeinderechnung ausgeglichen zu gestalten, stellt sich die Frage, ob solche Projekte nicht auf bessere Zeiten warten müssten.

Zum Abschluss der Versammlung durften die Teilnehmenden ein engagiertes Referat von Jean-Pierre Gallati, Grossrat und Einwohnerrat von Wohlen, geniessen. Unter dem Titel ‚Gleiche Behandlung aller Bürger’ zeigte er anhand des kürzlich im Grossen Rat behandelten Hallwilerseeschutzdekrets anschaulich auf, wie auch auf Seite der Exekutive versucht wird, gewisse Bürger ein
wenig gleicher zu behandeln.