SVP Neuenhof
SVP Neuenhof: Wir verlangen Sicherheit

Franz Mazenauer
Merken
Drucken
Teilen

Unser SVP-Stamm findet immer noch jeden ersten Donnerstag im Monat im Rest. Berner statt und wird recht gut besucht. Diese Termine sind aber dem allgemeinen Gedankenaustausch gewidmet, deshalb trafen wir uns am zweiten November-Donnerstag (nach der öffentlichen Orientierung durch die Gemeinde) zur Beschlussfassung über die Traktanden der Gemeindeversammlung im Tageshort.

Es geht um einen grossen Brocken, die Grösse der Einladung zur Gemeindeversammlung zeigt es deutlich und dieses Traktandum der Schulbauten wird noch vor dem Voranschlag behandelt.

Rund 28 Millionen Franken soll der Neuenhofer bewilligen, derweil wir aber noch 17 Millionen Franken Schulden haben.

Gegen das Projekt haben wir nicht einzuwenden, unsere Lehrer und unsere Schüler verdienen einen anständigen Arbeitsplatz.

Aber die Aula versucht man uns mit allen möglichen Gründen als notwendiges Gebäude hinzustellen:
Für den Mittagstisch braucht es einen Viertel der Aula (über die Trägerschaft des Mittagtisches wurden wir auch nie richtig informiert);
Für einen Grossanlass mit 400 Personen scheinen die Nebenräume doch etwas klein geraten zu sein;
Für den Grossanlass mit 250 Personen an den Tischen ist wiederum die Küche zu klein.
Und wie oft braucht die Schule wirklich einen Raum für Hunderte von Schülern?

Und das alles gut eingebaut mit knapp 6 Millionen Franken Anteil am Gesamtkredit.

Und was sagt der Kanton dazu: Ja gerne, wir finanzieren Euch während vier Jahren jährlich die Schulden, die über der Verschuldungsgrenze liegen, mit dem vielen Geld, dass in unserem Finanzausgleichsfond liegt.

Bis heute hat aber offenbar niemand dieses Papier gesehen, bis heute sind das für die SVP Versprechungen des Kantons und das dürfen keine Versprecher werden. Wir haben von Frau Gemeindeammann Voser bereits schriftlich verlangt, uns dieses Papier zu zeigen. Wir sind der Souverän, wir sind das Volk, die Gemeindeversammlung steht über dem Gemeinderat.

Von uns aus darf sich der Gemeinderat und die Finanzkommission mit Versprechungen von Frau Voser begnügen, wir aber wollen Sicherheit!

Dem Voranschlag für das kommende Jahr mit gleichbleibendem Steuerfuss von 115 % stimmen wir gerne zu; auch das Traktandum für eine Regenentlastungsleitung und die Reglementsänderung sind unbestritten.

Und zu den Einbürgerungen haben wir ja ohnehin nichts zu sagen!

Vorstand der SVP Neuenhof