STV Stetten
STV Stetten turnte sich durch das letzte Oktober-Wochenende

Conny Küng
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
7 Bilder
IMG_3616.JPG Sie gehen an die SM in Vevey, die Reckturner vom Art of GeTu Stetten
IMG_3606.JPG volle Konzentration am Morgen früh
DSC_3362.JPG GeTu zu Zweit
DSC_3372.JPG strahlten um die Wetter, die 2. und 3. Platzierten vom Art of GeTu Stetten
DSC_3383.JPG
DSC_3381.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Sehr früh am Morgen klingelte der Wecker die Stetter Art of GeTu Kids zum Bett hinaus. Die 20 Jugendlichen und ihre Betreuerinnen sowie Fans machten sich auf den Weg nach Therwil im Baselbiet. Dort fand in diesem Jahr der NWS statt. Kaum angekommen wurde aufgewärmt und dann auch gleich am Reck geturnt. Dass einige noch Sand im Getriebe hatten, lag eindeutig an der schier unmenschlich frühen Starttzeit für die jungen Turnerinnen und Turner. Vielleicht hätte der Organisator gut daran getan, einen Blick auf die Aargauer Karte zu werfen! Vereine aus der näheren Umgebung durften nämlich viel später ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Eine Stunde später – und schon bedeutend fitter – zeigte das Art of GeTu dann das Bodenprogramm. Mit beiden Noten klar über der 8 waren alle sehr zufrieden. Doch der Wettkampftag war für diejenigen die GeTu zu Zweit turnten noch nicht fertig. Ihr Wettkampf zog sich über den ganzen Tag hin. Das hiess immer wieder aufwärmen, Konzentration aufbauen, Programm turnen, warten. Nicht nur die Stetter Kids waren von diesen etwas speziellen Zeitplänen gefordert, auch andere Riegen kämpften mit den Gegebenheiten. Umso schöner, dass es dann zum Abschluss des Tages für Jenny & Laura, sowie für Anggun und Natalie aufs Podest reichte. Im GeTu zu zweit belegten Sie Platz zwei und drei, aber auch die Truppe vom Reckprogramm war happy mit dem vierten Rang. Letztere werden am 6. Dezember 2014 in Vevey an den Schweizer Meisterschaften starten.

Die Aktiven vom STV Stetten turnten am Sonntag ebenfalls in Therwil, organisatorisch lief es nicht viel besser als am Samstag. In den Kategorien GeTu zu Zweit, TeamAerobic Paare und TeamAerobic Gruppe startete man über den ganzen Tag verteilt. Es war das Wochenende der vierten Plätze, die Ledermedaille hatte man in allen Disziplinen auf sicher. Im nächsten Jahr findet der NWS wieder im Aargau statt – Gipf Oberfrick wird sich auf viele Turnende freuen. Der STV Stetten wird sich jetzt auf die TUVO im Januar vorbereiten, die Wettkampfsaison 2014 ist Geschichte.