Schweizerische Volkspartei
Strompreiserhöhung abfedern

Fraktionsbericht der SVP Wettingen zur Einwohnerratssitzung vom 14. Mai 2009.

Drucken
Teilen

Die Einwohnerratsfraktion der SVP Wettingen unterstützt das Kreditbegehren für die Erneuerung der Werkleitungen des Elektrizitäts- und Wasserwerkes, sowie der Sanierung der Rebbergstrasse. Die Werkleitungen müssen altersbedingt zwingend erneuert werden.

Mit dem Postulat der CVP wird der Gemeinderat aufgerufen, zusätzliche Wohneinheiten für ältere Einwohner zu erstellen. Laut CVP gibt es zu wenig „Alters- und Pflegeheime". Die SVP-Fraktion weiss jedoch, dass es beispielsweise im Altersheim Langacker viele leere Wohnungen gibt, welche an junge Studenten vermietet werden. Die Wohnungen in den Alters- und Pflegeheime sind zu klein (oftmals nur ein Zimmer) und entsprechen nicht dem Standart, welche sich ältere Leute gewohnt sind.

Der Verband der Kehrrichtverwertung Turgi hat den Preis pro Tonne Hausmüll von CHF 160.- per 1. Januar 2009 auf CHF 130.- reduziert. Mit dem Postulat von Jürg Baumann, SVP, soll diese Reduktion den Einwohnern weitergegeben werden. Damit kann die Strompreiserhöhung, welche sowohl das Gewerbe wie auch Privatpersonen betrifft, kompensiert werden. (tmi)

Aktuelle Nachrichten