Boccia Club Möhlin
Stark aufspielender Boccia Club Möhlin

Merken
Drucken
Teilen

Am letzten Samstag nahmen drei Teams am Memorial Mario Mariotti in Rothrist teil. Es war das erste Kantonale Turnier nach der Corona Pause und man durfte gespannt sein, welchen Eindruck die Melmer machten. Der Boccia Club Möhlin hatte währen der Pause, viel trainiert und durch die Bestimmungen auch sehr viele Einzeltrainings angehalten. Bereits bei den Nationalen Turnieren konnte man einen enormen Fortschritt erkennen. Nun nahmen also drei Teams den Weg nach Rothrist unter die Räder. Das Team Urs Roschi und Vito Petriella mussten sich leider im ersten Spiel dem späteren Sieger aus Windisch geschlagen geben. Bruno Leber und Harry Feifer konnten sich hingegen gegen das eine Team aus Rothrist durchsetzen. Gespannt war man auf das abschneiden von Franco Petriella und Tobi Schürch, welche sich einem der stärkste Teams aus dem Aargau gegenüber sah. Franco und Tobi hatten einen starken Tag erwischt und es geling ihnen fast alles und man lies den Routiniers keine Chance und qualifizierte sich für eine weitere Runde.

Im Halbfinal war dann für beide Teams leider Schluss, während Bruno und Harry gegen die Sieger klar verloren, kämpften Franco und Tobi um den Einzug in den Final. Leider war das Glück am Schluss auf Seiten des Gegners und die Melmer mussten sich gegen das starke Rothrister Team mit 12:10 geschlagen geben.

Trotzdem darf der BC Möhlin sehr zufrieden sein mit den beiden dritten Plätzen und nun steht der Fokus klar auf der Aargauermeisterschaft welche am 19. September 2020 in Möhlin durchgeführt wird. Nach den Positiven Resultaten und spielen hofft man natürlich das sich eines der drei Dreierteams so strak zeigen kann.