Spitex Verein Buchs
Spitex Buchs – eigenständig – motiviert – auf gutem Weg ins neue Vereinsjahr

Monika Beck
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Verabschiedung R. Gerber.jpg Ruth Gerber wird von Armin Ott (Personalverantwortlicher) und Eveline Villiger (Zentrumsleitung) verabschiedet.

Verabschiedung R. Gerber.jpg Ruth Gerber wird von Armin Ott (Personalverantwortlicher) und Eveline Villiger (Zentrumsleitung) verabschiedet.

Die Präsidentin Monika Beck begrüsste über 70 Anwesende, davon 58 stimmberechtigte Mitglieder, zur 95. Generalversammlung des Spitex-Vereins Buchs im Gemeindesaal.

Die Zahl der Hausbesuche hat sich in den letzten 5 Jahren nahezu verdoppelt, zeitlich wurden diese jedoch immer kürzer. Mehr Arbeit der Spitex generiert mehr Kosten für die Gemeinde. So erhöhte sich der Gemeindebeitrag erneut. Den Klientinnen und Klienten werden seit dem 01.01.2013 20% der erbrachten Leistungen - max. 15.95/Tag - in Rechnung gestellt, was für die Gemeinde einen Betrag von CHF 75‘080.45 ergab.

Der Jahresbericht der Präsidentin, die Jahresrechnung und das Protokoll der GV 2013 wurden einstimmig genehmigt, der Mitgliederbeitrag pro Haushalt bleibt unverändert bei CHF 40.00.

Ende 2013 arbeiteten 18 Mitarbeitende für die Spitex Buchs, mit Pensen zwischen 40%-100%. Gut ausgebildetes Personal ist dem Vorstand wichtig. Die Mitarbeitenden konnten dank dem Spendenfonds (FFQI) wiederum zahlreiche Weiterbildungen und Supervisionen besuchen. Dies erhöht die Qualität der Arbeit und kommt letztlich allen Klientinnen und Klienten zugute.

Manuela Russo, Hauspflegerin, durfte im Juni 2013 das 10-jährige Arbeitsjubiläum feiern, Ruth Gerber wurde nach 18 Jahren Tätigkeit als Hauspflegerin pensioniert.

Als neue Mitarbeiterinnen begrüsst wurden Melanie Peier, Pflegefachfrau HF und Berufsbildnerin sowie Annamarie Scheuber, Haushalthilfe.

Weitere Personen haben die Spitex im Laufe des Jahres 2013 verlassen oder sind neu eingetreten, konnten aber aus unterschiedlichen Gründen an der GV nicht teilnehmen. Sie alle sind im Jahresbericht erwähnt. Dieser kann unter www.spitexbuchs.ch/jahresbericht2013 eingesehen werden.

Gemeinderat Walter Wyler wurde neu als Vertreter der Gemeinde im Vorstand begrüsst. Er übernahm das Ressort Finanzen von der auf Ende 2013 als Gemeinderätin zurückgetretenen Barbara Keusch. Diese kümmerte sich während 8 Jahren als kompetente und absolut integre Fachperson um die Finanzen der Spitex und schaffte das Kunststück, die Kosten im Griff zu halten, ohne knauserig zu sein.

Blumen als Dankeschön gab es für die Betriebswartin des Gemeindesaals, Therese Schneider, welche dieses Jahr pensioniert wird.

Die Entwicklung im Gesundheitswesen geht rasant vorwärts. Deshalb beschloss der Vorstand, sich 2014 mit einer Strategie in Richtung einer klaren und zeitgemässen Aufgabenteilung zwischen Vorstand und operativer Leitung zu befassen, auch im Hinblick auf die weiterhin sinnvolle Verwendung unseres FFQI (Fonds für Qualität und Infrastruktur).

Silvia Schneider
Aktuarin Spitex-Verein Buchs