HSG Leimental
Spielbericht SPL1/2 HSG Leimental: Nächste Saison definitiv in der SPL2.

Stephanie Mathys
Merken
Drucken
Teilen

Nächste Saison in der SPL2.

Nach einer tollen Partie im letzten Heimspiel der Leimentalerinnen, verlieren sie nach ungenügender Chancenauswertung in der Schlussphase gegen den Leader aus Kreuzlingen.

Die erste Halbzeit war stets ein Kopf an Kopf Rennen. Keine Mannschaft konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. In der zweiten Hälfte gelang es jedoch dem Heimteam ein kleines Polster von drei Toren bis in der 45. Minute zu erspielen. Doch dann gelang es dem Heimteam immer wieder tolle Chancen vor dem Gegnerischen Tor herauszuspielen, jedoch scheiterte man zu oft an der gegnerischen Torhüterin oder dem Pfosten. So konnte Kreuzlingen aufholen und die Partie drehen und die beiden Punkte mit nach Hause nehmen.

Durch diese Niederlage und dem Sieg von Zürich gegen den HV Herzogenbuchsee ist es klar, dass die HSG in der kommenden Saison in der SPL2 antreten wird. Dies ist jedoch kein Beinbruch und die HSG ist gewillt wieder anzugreifen.

Ein letztes Spiel bestreiten die Baselbieterinnen in dieser Saison noch. Kommenden Samstag 4. Mai auswärts um 18.00 Uhr in Stans. (Stans, Eichli). HOPP HSG!

HSG Leimental – HSC Kreuzlingen 26: 29 (14:15)

Therwil 99er Sporthalle – 100 Zuschauer – SR: Hitz, Lämmler – Strafen 2 Mal 2 Minuten gegen Leimental; 5 Mal 2 Minuten gegen Herzogenbuchsee.

HSG Leimental: Reidel / Köster; Schoeffel (2), Brunner, Negroni, Muzzolini, Stähelin (8/4), Bütikofer (4/1), A. Mathys (4), Brogle, Herde, Krieger (1), Zimmerli I (3) S. Mathys (3).

HSC Kreuzlingen: Stein, Zuzankova; Singer (1), Skoricova (1), Klein (3), Weidmann (4), Winger (5), Rothacker (1), Espinosa (11/1), Neacus, Svika (3), Eblen, Fix, Plüss.

Bemerkungen: Leimental ohne Czerwenka, Zimmerli L., Götsch (alle verletzt).