Unihockey Derendingen
Spielbericht Junioren E 6. Runde vom 29.3.2015 in Hasle-Rüegsau

Jörg Aebi
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Jun_E_2.jpg Bereit für den nächsten Einsatz
Jun_E_3..jpg Einsamkeit eines Torhüters
Jun_E_4..jpg Dank an die mitgereisten Fans

Bilder zum Leserbeitrag

RB

Zum sechsten und letzten Mal in dieser Saison machten sich die Unihockey Derendingen Junioren E auf den Weg zu einer Meisterschaftsrunde. Obwohl ich in meiner 11 jährigen Unihockeykarriere weder als Spieler noch als Trainer je in Hasle-Rüegsau war, fanden wir den Weg ohne Zwischenfälle. Ob dies ein gutes Omen für die folgenden Spiele war, erfahrt ihr hier.

Uniho : UHT Uetigen

Während des Einspielens schienen die Gedanken der Spieler eher bei den läutenden Glocken der Fans und dem laufenden Spiel zu liegen, als bei der persönlichen Vorbereitung. Nach entsprechenden Worten der Trainer starteten wir jedoch überzeugt in das Spiel gegen Uetigen. Wie an jeder Runde war das Ziel klar. Drei Siege ! Die Vorgaben: Den Ball vom eigenen Slot (Raum vor dem eigenen Tor) fernhalten, konsequente Manndeckung sowie entschlossene Abschlüsse. Als Trainer sind solche Vorgaben einfach zu machen. Sie als Spieler umzusetzen, ist bekanntlich oft schwieriger. Trotz tollem Einsatz ging hi und da ein Gegenspieler vergessen. Diese Geschenke nahm Uetigen dankend an. Wir auf unserer Seite taten uns schwer Chancen zu kreieren. Manchmal wäre ein Pass mehr, manchmal einer weniger, die bessere Entscheidung gewesen. Schlussendlich wurde das Spiel von effizienteren Team gewonnen und das waren leider nicht wir. Schlussresultat: 1:6

Uniho : Hornets Regio Moosseedorf Worbental

So blieben noch zwei Spiele um den Lauf (mindestens ein Sieg pro Runde im 2015) aufrecht zu erhalten. Warum also nicht gegen Moosseedorf ? Von Beginn weg wurde das Spiel von beiden Seiten sehr langsam gestaltet. Auf der Bank versuchte ich die Spieler zu motivieren, denn ich spürte, wie viel in diesem Spiel möglich war. Doch wie im ersten Spiel lies unsere Chancenauswertung zu wünschen übrig. So zogen die Hornets mit 4:1 davon. Am Anfang der Saison hätte das Team bei diesem Spielstand bereits aufgegeben. Doch die Jungs haben seither einiges dazugelernt. Man kämpfte weiter und zeigte die wohl besten 5 Minuten der Saison. Beim Stand von 4:5 war man dem Ausgleich sehr nahe. Die Druckphase forderte aber ihren Tribut. So erzielten die Moosseedorfer, mit einem Konter zum Schlusspfiff, das 4:6. Hätten wir den Turbo vielleicht 2 Minuten früher gezündet, wären wir die Jubelnden gewesen. Aber eben hätten, wären, könnten...

Uniho : UHC Grünenmatt

Nun galt es das verlorene Spiel zu vergessen und gegen den Tabellenführer aus Grünenmatt die Saison positiv abzuschliessen. Vor einer Woche unterlagen wir dem gleichen Gegner, ebenfalls im letzten Spiel des Tages, mit 1:13. Wie in Port taten wir uns extrem schwer. Wir können nicht sagen, dass wir keine Chancen gehabt hätten. Doch wer sie vorne nicht macht der bekommt sie bekanntlich hinten rein. Dieses Sprichwort passte perfekt zum letzten Auftritt der Junioren E. Trotzdem wurde nicht aufgegeben, obwohl die Spieluhr erkannte, dass dieser Rückstand nicht mehr aufzuholen war und bereits drei Minuten vor Schluss fertig machen wollte. Schlussresultat 2:11

Trotz der schwierigen Situation (Ivans Verletzung, meine Weiterbildung) und den daraus resultierenden Trainerrochaden, konnten die Junioren in dieser Saison riesige Fortschritte machen. Hiermit möchte ich mich für die Unterstützung aller Junioren, Eltern und Trainer bedanken. Ohne eure Mithilfe wäre all das nicht möglich gewesen.

Remo Bösiger

uniho.ch

satus-derendingen.ch