SV Volley Wyna
Spannung pur in der Pfrundmatthalle

Sandra Näf
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Juniorinnen U23, 3. Liga

Juniorinnen U23, 3. Liga

Wieder einmal füllte sich die Pfrundmatthalle mit Volleyballbegeisterten. Obwohl die Heimrunde ausnahmsweise an einem Sonntag stattfand, fanden sich viele Besucher in der Halle ein um spannende Spiele zu erleben und ihr Team anzufeuern.

Um 11.00 Uhr ging es los. Die Juniorinnen U23, 1. Liga, starten zusammen mit den Herren, 4. Liga. Schon um diese Zeit fanden sich viele Fans in der Halle ein. Die Juniorinnen kämpften um jeden Punkt. Nachdem sie den ersten Satz gewonnen hatten, verloren die jungen Frauen die nächsten beiden Sätze. Doch aufgeben kam nicht in Frage! Sie kämpften sich zurück und schlussendlich kam es zum alles entscheidenden 5. Satz. Trotz grossem Einsatz ging auch dieser Satz an die Gegner aus Lunkhofen und Wyna musste sich mit 2:3 geschlagen geben.

Nebenan spielten die Herren, 4. Liga. Locker, wie bisher jeden Match, gewannen sie auch dieses Spiel gegen den BSV Schöftland. Durch diesen 3:0 Sieg (25:12, 25:14, 25:15) sicherten sich die Männer den Aufstieg in die 3. Liga. Obwohl noch drei Spiele bevorstehen, ist der Aufstieg gesichert. Klar, dass dies gefeiert werden muss und am besten geht das bekanntlich mit einer Flasche Champagner! An dieser Stelle gratuliert der ganze Verein dem Team zu ihrer sensationellen Meisterschaft.

Schlag auf Schlag ging es weiter. Die Juniorinnen U23, 3. Liga, kamen zum Einsatz. Obwohl viele Spielerinnen fehlten und der Coach Jörg Gautschi keinen einzigen Wechsel vornehmen konnte, gewannen die jungen Frauen ihren Match gegen die Gegnerinnen aus Lengnau. Wie schon bei den Juniorinnen am Morgen ging auch dieses Spiel über fünf Sätze. Dieses Mal konnte Wyna den Match jedoch für sich entscheiden.

Nun standen noch die letzten drei Spiele an für diesen Sonntag. In allen drei Hallen fanden spannende Matches statt und für die Zuschauer war es schwierig, wo sie nun die Daumen drücken sollten. Einerseits spielten die Damen 3, 5. Liga den letzten Match ihrer Saison gegen BSC Zelgli Aarau. Souverän gewannen die Frauen ihr Spiel mit 3:0. Damit stehen sie momentan auf dem 2. Platz ihrer Gruppe.

In der zweiten Halle spielte ebenfalls ein Damenteam. Die Frauen aus der 4. Liga haben bis jetzt ausser einem Match alles Spiele gewonnen und haben dementsprechend viel Selbstvertrauen. Doch die Gegnerinnen aus Merenschwand-Muri machten es ihnen nicht leicht. Trotzdem gewann auch hier das Wyna-Team verdient mit 3:0 und konnte seinen Vorsprung vier Spiele vor Saisonende auf dem 1. Rang noch etwas vergrössern.

Ebenfalls ihren letzten Match spielte das Herren 1, 1. Liga. Es war nicht die beste Saison der Herren. Trotzdem wollten sie noch einmal zeigen, was sie können. Schon in der Vorrunde verlor Wyna nur knapp gegen den Gegner VBC Buochs mit 2:3. Die Fans bekamen einen extrem spannenden Match zu sehen. Wyna verlor nie den Mut und trotz des verlorenen ersten Satzes gingen die Sätze zwei und drei an die jungen Männer aus Reinach. Nachdem Buochs den vierten Satz für sich entscheiden konnte, ging es auch bei diesem Spiel in den alles entscheidenden fünften und letzten Satz. Hier setzte sich Buochs wie bereits im Hinspiel mit 15:10 durch.

Dass Wyna in die 2. Liga absteigen wird, war zwar schon vor diesem letzten Match klar. Doch man kann sagen, dass die Herren es ihren Gegnern nie einfach gemacht haben und immer um jeden Punkt gekämpft haben. Zusammen mit der direkten Konkurrenz aus dem oberen Seetal, VC Los Unidos, welche ebenfalls aus der 1. Liga absteigen, spielt das 1. Herrenteam in der nächsten Saison wieder in der 2. Liga. Man darf jetzt schon gespannt sein auf viele mitreissende Spiele!

Alle weiteren Infos zum Verein und den einzelnen Mannschaften finden Sie auf unserer Homepage (www.volleywyna.ch).