SP Küttigen-Rombach
SP Küttigen-Rombach: Tagesstrukturen JA – Tarifordnung kein mutiger Wurf

Marianne Schmid
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Aufmerksame Zuhörer beim Thema Tagesstrukturen
Colette Basler, Nationalratskandidatin aus dem Fricktal
Ruth Kuhn zauberte feine Spaghettis auf den Tisch

Bilder zum Leserbeitrag

An der Parteiversammlung der SP Küttigen-Rombach wurden die Themen der kommenden Gemeindeversammlung diskutiert. V.a. die Elternbeiträge zu den Tagesstrukturen gaben zu reden, sind sie doch für mittelständische Einkommen deutlich weniger sozial als in anderen Gemeinden. Dennoch unterstützt die SP die Tagesstrukturen klar und erwartet, dass die Tarife der Elternbeiträge nach ein bis zwei Jahren überprüft werden und der Bevölkerung Bericht erstattet wird. Eine stattliche Zahl hungriger Mitglieder versammelte sich im Spittel um einen grossen Tisch zum Spaghetti-Essen. So wurde die Parteiversammlung gleich zu Beginn ein kulinarisches Erlebnis, das uns Ruth Kuhn bescherte. Im nachfolgenden Teil stellte uns Nora Hunziker, Campaignerin der SP Aargau, die Basiskampagne der Wahlen vom Herbst vor. Colette Basler, Nationalratskandidatin, Bäuerin und Lehrerin aus Zeihen, verknüpfte ihre politischen Anliegen und Schwerpunkte ganz bodenständig mit dem bäuerlichen Leben und Werken zu Hause. Auch die Erfahrungen an der Schule mit den lehrstellensuchenden Schulabgängern prägen ihre Haltung klar. Ihr politischer Input war sehr anschaulich und nachvollziehbar. Weiter zeigte der Vorstand auf, wie die Arbeit an den Strategien fortschreitet. Eine Arbeitsgruppe zum Thema „Wohnen“ wurde ad hoc gegründet. Zum Thema „Integration aller“ wird Ende Mai eine Veranstaltung stattfinden, bei der das Thema „Dorfzeitung“ beleuchtet wird. Zur Förderung politischer Interessen von Jugendlichen/jungen Erwachsenen wurde ein Vorstoss mit einer Konzeptskizze beim Gemeinderat und den anderen Parteien deponiert. All diese Aktivitäten zeigen, dass unsere Lust am Mitgestalten im Dorf gross ist und dass sie ein Bedürfnis unserer Mitglieder und Sympathisierenden darstellen. Wir bleiben dran. Ein feines Erdbeerdessert von Theres Rindlisbacher rundete den Anlass ab.