Schweiz. Lebensrettungsgesellschaft
SLRG Fricktal mit 2 Siegen in Deutschland

Auch in diesem Jahr fuhren die Schwimmer von der SLRG Fricktal Jugendgruppe am Samstag den 8. November nach Deutschland und starteten mit sechs Teams an den internationalen Markgräfler Rettungsvergleichswettkampf in Lörrach.

Merken
Drucken
Teilen

3 Teams vom Fricktal starteten in der Altersklasse 12. Sie durften ihren ersten Wettkampf bestreiten und erreichten die beachtlichen Plätze 8,8 und10. Diese tollen Ergebnisse von den mit Abstand jüngsten Teilnehmern an diesem Wettkampf zeigten einen motivierenden und tollen Einstand.

Das Team Fricktal weiblich, in der Altersklasse13/14 bestehend aus Melanie Bitterli, Vivien Ankli, Nadine Fricker und Lea Studinger sowie das Team Fricktal 1 männlich bestehend aus Stefan Bitterli, Philipp Dora, Pascal Sacher und Joel Hug schwammen einen beispiellosen Wettkampf und erreichten in den Disziplinen: Hindernisstaffel, Transportschwimmstaffel, Freistilstaffel und Rückenschwimmstaffel jeweils den hervorragenden ersten Platz, wobei sie ihre Gegner meist um eine halbe Bahnlänge hinter sich liessen. Sie durften am Ende des Tages mit 3136 resp.3440 Punkten den Preis für den ersten Platz in Empfang nehmen.
In der gleichen Kategorie durfte das Team Fricktal 2 bestehend aus Jasmin Gerspach, Sena-Isabella Weingartner, Jan-Henrik Düreth und Sebastian Barth den hervorragenden 8. Platz entgegen nehmen.
In der Kategorie AK 15/16 startete dieses Jahr niemand. Grund war, dass gerade an diesem Tag Marco Wunderlin und Remo Dora an einem Ausscheidungswettkampf für die schweizerischen Nationalmannschaft teilnamen.

Mit diesem Siegeszug knüpften die Jugendschwimmer aus dem Fricktal an ihre Erfolge in Grenchen (jeweils die Ränge 1 und 3) sowie an der Regionalen Jugendmeisterschaften der SLRG in Windisch (jeweils die Ränge 1 und 3) an. (U. B.)

1.Team 8.Rang AK 12
2.Team 8.Rang AK 12
3.Team 10.Rang AK 12
4.Team 1.Rang AK 13/14 männlich
5.Team 1.Rang AK 13/14 weiblich
6. Team 8.Rang AK 13/14 männlich