Musikgesellschaft Konkordia Egerkingen
Skiweekend der Konkordia Egerkingen

Andrea Lüthi
Drucken
Teilen

Bereits zum 6. Mal traf sich die Konkordia Egerkingen heuer für das alljährliche Skiweekend in Engelberg. Wie jedes Jahr starteten wir unser Wochenende am Freitagabend mit dem Fondueplausch in der Pension Sankt Jakob, die uns- auch wie Jedes Jahr- vorzüglich bewirtete. Anschliessend genehmigten wir uns noch das ein oder anderen Glas Bier oder Wein, bei dem es unsere altbekannten Skiweekend Hardliner aber wie gewohnt nicht belassen konnten. Als die meisten von uns sich ins Bett legten um fürs morgige Skifahren fit zu sein, gingen Sie lieber noch ins Dorf, um sich ein wenig in den bekannten Wasserlöchern umzusehen.

Am nächsten Morgen ging es dann los. Obwohl es nicht der schönste Skitag der Saison war, kamen alle auf Ihre Kosten. Wer keine Lust hatte, bei dem wechselhaften Wind und der sich gegen Nachmittag verschlechternden Sicht durch die Piste zu pflügen, blieb dann einfach in der Bergbeiz, oder machte sich direkt auf den Weg Richtung Wellness. Abends trafen wir uns dann alle zusammen zum gemeinsamen Pizzaplausch und wer wollte natürlich später auch wieder im Ausgang.

Da es kein Skiweekend geben kann, an dem kein Nünlist vorausfährt, Roli jedoch am Sonntagmorgen bereits abreisen musste, freuten wir uns schon auf Aldo. Er stiess trotz seiner schon halb abgefrorenen Nase am Sonntag zu uns und hat die Reise- bzw. Pistenleitung nahtlos übernommen. Zur Freude von Aldos Nase und natürlich auch von uns allen, verbrachten wir am Sonntag mit stahlblauem Himmel und nahezu perfekten Bedingungen einen grandiosen Tag auf der Piste, der den vorherigen Tag mehr als entschädigte. Und so ging am Abend ein wieder einmal von Michael Nünlist perfekt geplantes Skiweekend ohne Verletzungen zu Ende.

Kevin Kölliker