Vindonissa Singers
«SING!Düütsch» begeistert Publikum

Christian Roth
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Ganz in weiss Richard Geppert und die Vindonissa Singers traten fast ganz in weiss auf
In Aktion Die Vindonissa Singers in voller Aktion
In Aktion 2 Voller Einsatz der Sopranistinnen

Bilder zum Leserbeitrag

Adrîan Müller

WINDISCH Mit den neuen Liedern ihres Jubiläumsprogramms «SING!Düütsch» begeisterten die Vindonissa Singers am Wochenende ihr Publikum.

Nach zwei erfolgreichen Konzerten in Baden und Aarau (Fotos in weiteren Beiträgen) traten die Vindonissa Singers am Sonntag zu ihrem «Heimspiel» in der Mehrzweckhalle Dorf in Windisch an. Weiss bekleidet liefen die knapp 50 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne ein und begannen mit dem Titelstück «Sing!», einem Liedtext von Rolf Strub, der von Richard Geppert vertont und arrangiert wurde. «Sing, au wänn du truurig bisch sing, es tuet dir guet!» Die gute Laune übertrug sich sogleich auf den fast ausverkauften Saal. Weiter ging es Schlag auf Schlag mit «AusZeit», «Herbschtlied» oder «Wächseljahr», weiteren neu komponierten Liedern. Zur Abwechslung Polo Hofers altbekanntes «In Memphis». Zwischendurch konnte man erfahren, wie die Vindonissa Singers überhaupt auf die Idee kam, zu ihrem 40-Jahr-Jubiläum ein Programm in Deutsch und Schweizerdeutsch zu gestalten und – in einem kleinen «Rückfall» sozusagen – sang der Chor auch noch Robbie Williams‘ «Angels» in der Originalsprache. Mit «S’isch alles gratis» (Text: Lisa Catena, Musik: David Plüss) gab der Chor vor der Pause nochmals Vollgas und zeigte, dass er nicht nur gesanglich sehr beweglich ist.

Mit «Älei», nach der Melodie des Hits «Alone» von Heart, ging es dann in den zweiten Teil des Konzerts. Das bluesige «Stück vom Glück» leitete über zu «Augenblick», einem Reggae zu dem Dirigent Richard Geppert sich kurzentschlossen mit einem Hawaii-Hemd einkleidete. Mit solchen Rhythmen und grün-gelb-roter Beleuchtung kam fast ein bisschen Südseestimmung auf, ganz im Kontrast zum Schneesturm draussen. Mit «Nichts ist unendlich» beschlossen die Vindonissa Singers das Programm, bevor sie das begeisterte Publikum noch mit Zugaben beglückten.

Wer die Jubiläumskonzerte verpasst hat, erhält am Sonntag, 9. Dezember noch einmal die Gelegenheit, die Vindonissa Singers live zu sehen und zu hören. Unter dem Titel«Advent Songs –Pop, Klassik und mehr zur Adventszeit» ist das Publikum eingeladen zu einem Abend voller Vorfreude auf Weihnachten. Beim Konzert in der Reformierte Kirche Windisch haben mitreissende Songs in verschiedenen Sprachen ebenso ihren Platz wie stille und besinnliche Momente.