TTC Bremgarten
Sieg im Schweizer Cup für den TTC Bremgarten

Janine Ebner
Drucken
Teilen

Der TTC Bremgarten hat es wieder geschafft, zum dritten Mal in den letzten acht Jahren hat er sich bis ins Finalturnier vom Schweizer Cup gespielt. Nach dem erfolgreichen Ausflug nach St. Gallen im 1/16 Finale, ging es dieses Mal in die andere Richtung. In Vernier, kämpfte man um den Einzug in die Viertelfinals. Es war wie erwartet eine sehr enge Sache. Vernier ist der Ausbildungsverein schlecht hin in Genf. Seit vor einigen Jahren der ehemalige Nationalmannschaftsspieler Nicolas Champod den Club übernommen hat, läuft der Verein auf Hochtouren. Er selber, natürlich nach wie vor A20 klassiert und fünf U18-Spieler erwarteten die Mannschaft aus dem Freiamt in einem winzig kleinen Spiellokal. Auf zwei Tischen 15 Spiele auszutragen ein Novum. Zudem kamen im Verlaufe des Nachmittages immer mehr Zuschauer, was dem Keller einiges an Stimmung einbrachte mit entsprechend hoher Luftfeuchtigkeit. 83 gegen 87 Klassierungspunkte, Jugend gegen Erfahrung, gewohnte Spielumgebung gegen Reisestress. Aber allen Widrigkeiten zum Trotz, war die Stimmung im Team immer positiv, fokussiert aber auch locker. Der Gegner war auch stets äusserst fair und so gab es ein tolles Spektakel. Das obere Paarkreuz holte das Maximum heraus, was möglich war. Gegen Nicolas Champod waren Stefan Renold und Matthias Maier chancenlos, aber gegen den A16er liessen sie nichts anbrennen. In der Mitte konnte Jannick Renold zwei schöne Siege verbuchen, während Marce Vogelsangl nicht auf Touren kam. Bei den Doppeln war es erwartet schwierig. Die Paarungen Meier/J. Renold und Vogelsang/S. Renold blieben leider ohne Chance. Doch das erfahrene Mixed-Doppel Ebner/Korner holte einen tollen Erfolg gegen B13/C10. Das untere Paarkreuz hatte die Ehre, jeweils die Runden zu beenden. In der 1. Einzelrunde taten dies Janine Ebner und Markus Korner mit Bravour. Beide gewannen ihr erstes Einzel. So stand es vor den letzten beiden Einzeln 7:6. Markus Korner sah dann aber in seinem zweiten Einzel kein Land und so kam es wie es kommen musste. 7:7, das letzte Spiel entscheidet. Ein Tisch, gut 30 Zuschauer und in der Mitte Janine Ebner gegen Adrien Darbelley. Spannung pur, Nervosität ohne Ende und jeder Punkt wurde frenetisch bejubelt. 1:1 nach zwei Sätzen. Im dritten Satz hatte der Genfer zwei Satzbälle. Aber Janine Ebner zog den Kopf noch einmal aus der Schlinge und krallte sich den Satz mit 12:10. Vierter Satz, 11:8 für Janine Ebner .Jubel grenzenlos auf der einen Seite, Enttäuschung pur bei den sympathischen Genfern. Was für eine tolle Mannschaftsleistung.

Am 9. Juni findet der Finaltag dann in Genf statt. Hoffentlich wieder mit einem guten Resultat für den TTC Bremgarten.