Volleyballclub
Seetaler Volleyball Juniorinnen auch international erfolgreich

Bericht von Jugendolympiade in Österreich

Merken
Drucken
Teilen

Die Mädchenteams von Los Unidos aus dem Oberen Seetal erreichten an den United World Games in Klagenfurt, Österreich die Bronzemedaille in der Kategorie U15, das U17 Team erreichte den guten 5. Rang.

Mit 2 Teams und 18 Spielerinnen waren die Seetalerinnen an die Jugendolympiade nach Österreich gereist. An den 3-tägigen Spielen nehmen jedes Jahr Ende Juni um die 4000 jugendliche Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa und den USA teil und kämpfen in Mannschaftssportarten um die begehrten Medaillen. Erster Höhepunkte an den United World Games war, wie jedes Jahr, die Eröffnungsfeier, zu der die Teams aus allen Ländern mit Fahnen und Landeshymnen ins Zentrum von Klagenfurt einmarschierten und vor dem Klagenfurter Rathaus von Landes- und Stadtbehörden begrüsst wurden. Danach wurde, wie bei den Grossen, im Rahmen eines Eröffnungs-Programms der sportliche Fairnesseid abgelegt und das Feuer der Freundschaft entzündet.

Für die aargauischen Volleyballerinnen ging es dann in den Vorrundensspielen schon um die Qualifikation für die Zwischen- und Finalrunden. In den Vorrunden der U15 Alterskategorie spielten Teams aus Tschechien, Slowenien, Serbien, Deutschland, Kroatien, USA, Holland, Österreich und der Schweiz. Das spannende Auftaktsspiel gegen die späteren Silbermedaillengewinnerinnen aus Slowenien ging zwar knapp verloren, aber danach wurden in zwei starken Spielen die US-Amerikanerinnen aus Kansas City und ein deutsches Team aus Schwerte in Nordrhein-Westfalen klar 2:0 besiegt.

Im Viertelfinal bekamen es unsere Seetalerinnen mit einer Mannschaft aus dem Saarland zu tun. Die Los Unidos Mädchen überstanden auch dieses Spiel souverän und erreichten dabei fast doppelt so viele Punkte wie ihre Gegnerinnen. Im Halbfinal warteten wieder die Sloweninnen aus Prevalje, die schon in der Vorrunde gewonnen hatten, auf unsere Schweizerinnen. Nach Satzausgleich musste ein Tiebreak gespielt werden. Die Seetalerinnen führten in diesem spannungsgeladenen Enscheidungssatz deutlich, zuerst 6:0 und dann 12:6, und mussten trotzdem den Satz und damit das Spiel verlorengeben. Nach dieser Niederlage, und der damit verpassten Finalspielteilnahme, blieb zum Glück die Spielmoral der Seetalerinnen hoch - und so konnte im kleinen Final um den 3. Platz das grossgewachsene Team ATSC Wildcats aus Klagenfurt, in einer hochklassigen Partie, 2:0 bezwungen werden. Die Bronzemedaille war der schönen Lohn für das Team, das harmonisch technisch hochstehenden Volleyball gespielt hatte. Es zeigte sich auch, dass die Los Unidos Mädchen sogar mit den osteuropäischen Teams mithalten konnten, deren Trainer verlauten liessen, sie trainierten 4 bis 5 mal pro Woche, also fast profimässig.

Das U17 Team erreichte mit dem 5. Rang, einen Platz in der vorderen Hälfte ihrer Kategorie, in der Vorrunde holten sich die Los Unidos Mädchen sogar einen Satz gegen die späteren Goldmedailliengewinnerinnen von Luka Koper.

Ranglisten:

Volley Mädchen ( 12 Teams): U15: 1. OK Luka Koper (SLO), 2. OK Prevalje (SLO), 3. VC Los Unidos (CH), 4. ATSC Wildcats Klagenfurt, 5. SK Hlincovka (CZ).

Volley Mädchen (12 Teams): U17: 1. Luka Koper (SLO), 2. Vilppulan Tähti (FIN), 3.OK KLS Ljubno (SLO), 4. VC Mils (AUT), 5. VC Los Unidos (CH).