Seener-Männerstamm
Seener-Männerstamm auf Exursion bei der Storchenkolonie Altreu

Hans-Ulrich Huber
Drucken
Teilen

Die erste Sommerreise in diesem Jahr, an der 55 Mitglieder teilnahmen, führte den Männerstamm in den solothurnischen Jura. Genau gesagt nach Altreu, wo die Besichtigung der grössten Storchenkolonie der Schweiz auf dem Programm stand. Obmann Huber freute es besonders, dass er unter den Reisenden auch Willi Schmid und Walter Lüscher begrüssen durfte, welche in der letzten Maiwoche im Toggenburg ebenfalls im gemeinnützigen Einsatz gestanden hatten. In Altreu angekommen, ging es unter sachkundiger Führung „auf Schusters Rappen“ zu den diversen Horsten der Störche. Majestätisch führten sich die Storchenpaare mit ihrem Nachwuchs auf den Dächern und Bäumen des Weilers vor. Der Weissstorch ist einer der grössten Vögel in Mitteleuropa. Die langen Beine sind zum Waten im seichten Wasser geeignet. Die grosse Spannweite der Flügel (bis 2 m) ermöglicht es ihm, im Segelflug ohne Flügelschlag gewaltige Entfernungen zurückzulegen. Die Störche Ueberwintern vorwiegend in Zentralafrika. Die Initiative des Pioniergeistes Max Blösch, des allseits bekannten Storchenvaters, wurde über Jahrzehnte von der Stiftung „Storch Schweiz“ zum heutigen Infozentrum „Witi“ ausgebaut. Die Störche habens offenbar gedankt und besiedeln die Region rund um Altreu heute wieder in einem Bestand von durchschnittlich rund 40 Brutpaaren (10 % des schweizer Storchenbestandes). Die Stiftung „Euronatur“ hat Altreu 2008 den offiziellen Titel «Storchendorf Europas» verliehen. Anschliessend an die Exkursion ging es zum gemeinsamen Mittagessen in den direkt an der Aare liegenden Gasthof „Grüner Aff“. Danach ging die Reise auf der Aare weiter. Imposant präsentierte sich die Fahrt durch die Aarelandschaft - vorbei an stattlichen Dörfern und unter diversen Brücken hindurch. Nach einer rund 1 1⁄2 - stündigen Schifffahrt hiess es in Brügg wieder aus- bezw. umzusteigen. Die Fahrt mit dem Reisecar führte weiter nach Lyss - Schnottwil - Oberwil b. Büren - Arch - und über die Aare nach Grenchen, wo im Flughafenrestaurant, vor der Rückfahrt ins Seetal, nochmals ein Getränkehalt eingelegt wurde. Der nächste Ausflug findet am 07. August statt. Er führt in den Schwarzwald zur Besichtigung der Staatsbrauerei Rothaus in Grafenhausen, mit anschliessender Schifffahrt auf dem Schluchsee.

Aktuelle Nachrichten