Schwimmclub Aarefisch, Aarau
Schwimmclub Aarefisch als Nachwuchs-Stützpunkt in den Schweizer Top Acht

Urs Hochuli
Drucken
Teilen
3 Bilder

Von 200 Schwimmvereinen sind in der ganzen Schweiz 25 als regionale Stützpunkte Nachwuchsförderung qualifiziert. Der Schwimmclub Aarefisch, Aarau hat die Überprüfung von Swiss Swimming erfolgreich bestanden und erreichte im Schweizer Vereinsranking 2017 dieser Stützpunkte wieder einen Platz unter den Top-Acht.

Den Sprung unter die 8 besten Schweizer Vereine hat der Aarauer Schwimmverein erstmals vor 4 Jahren geschafft. Ein wichtiges Kriterium sind dabei die Leistungen: So gehören Kai Riemenschneider und Federico Salghetti-Drioli einem Nationalkader an, 16 weitere dem Regionalkader Zentralschweiz West, 2 Schwimmer starten im April an mit Swiss Swimming an den Multinations, an der Schweizer Nachwuchsmeisterschaft 2016 erreichte der Aarefisch mit 19 Medaillen Rang 5 im Punkteklassement, in der letztjährigen Vereinsmeisterschaft Jugend resultierte bei den Damen eine Bronzemedaille.

Wichtige Punkte in der Vereinsbewertung bilden auch die Ausbildungen der Trainer: Mit Dirk Thölking beschäftigt der Aarefisch einen Cheftrainer mit der höchsten Schweizer Trainerausbildung, der Chef Nachwuchs Michel Tavcar befindet sich gerade in der Ausbildung dazu.

Achillesferse für die nötige Punktzahl und damit die Aufrechterhaltung eines Schweizer Stützpunkts Nachwuchsförderung bildet die in den Wintermonaten ungenügende Infrastruktur in Aarau. Hier sind innovative Ideen und Lösungen der Behörden gefragt, damit der Verein auch in der Zukunft in den Olympischen Disziplinen Wasserspringen und Schwimmen in der Kantonshauptstadt auf hohen Niveau Trainings anbieten kann.

Aktuelle Nachrichten