Schützengesellschaft
Schützenreisli ins Linthal und Klöntal

Norbert Stichert
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Morgens um sieben versammelten sich 22 muntere Schützenkameradinnen und -kameraden beim Schützenhaus. In Kleinbussen ging es über die Autobahn ins Glarnerland, wo noch ein Kafihalt gemacht wurde. Anschliessend fuhren wir zuhinterst ins Linthal, nach Tierfehd. Nach einem Infofilm kleideten wir uns baustellengerecht und wurden auf einem kleinen Teil der Grossbaustelle des Pumpspeicherkraftwerks Linth-Limmern herumgeführt.

Die Axpo investiert dort in den nächsten Jahren 2 Mia. Franken, baut den Muttsee zu einem Speichersee aus und verbindet ihn mit dem bestehenden Limmernsee. Gigantische Pumpen geben nach der Fertigstellung die Möglichkeit, das Wasser vom Limmernsee wieder in den Muttsee hoch zu pumpen und es erneut über die Turbinen laufen zu lassen. Da entsteht hochalpin ein sehr eindrückliches Bauwerk!

Der Hunger wurde mit schönen Portionen im Restaurant Vorauen am Klöntalersee gestillt. Wer mochte, wanderte im Anschluss bei Prachtswetter dem See entlang und traf vorne wieder auf die anderen, die die Zeit mit Jassen und "Plägern" verbracht hatten.

Nach der zügigen Rückfahrt kehrten einige zum Ausklang noch im Restaurant Steinenbühl ein. Jürg und Berta Hitz und Raphael Meier organisierten den gelungenen Ausflug und/oder fuhren die Reisegruppe zuverlässig hin und zurück. Vielen herzlichen Dank für den schönen Tag!