Primarschule
Schultheater als Abschluss in Rupperswil

Die Aufführung war eine erfolgreiche Abschlussarbeit

Drucken

Am Freitag, 3. und am Samstag, 4. Juli besuchten jedes Mal gut 200 Personen die Aufführung der 4. Sekundarklasse von Rupperswil , ihre „Abschlussarbeit": Kästners „Drei Männer im Schnee".

Lehrer Urs Vock begrüsste das erwartungsvolle Publikum. Er freute sich, dass seine Klasse zu aufwändiger, beharrlicher Arbeit bereit war. Sämtliche Rollen waren doppelt besetzt worden. Erleichtert gab er bekannt, dass niemand ausfiel und somit alle zum Einsatz kamen.

Erich Kästners bekannte, witzige, spritzige Komödie wurde von Charles Lewinsky mit höchster Sorgfalt, Wissen und Können in unsere Mundart übertragen. Da fanden sich feine Wortspiele zum Schmunzeln. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich mit Sorgfalt in den lebendigen Text hinein gelebt, und oft flossen eigene Wendungen ein, herrlich erfrischend. Alles kam mit sehr sauberer, deutlicher Aussprache, verbunden mit schelmischer Mimik, beim begeistert und lebhaft mitgehenden Publikum an, welches mit spontanem Szenenapplaus zu Recht nicht geizte.

Die wohltuende Spannung blieb bis zur Auflösung aller mit Humor gespickten Missverständnisse. Schultheater?- Ja, aber so gut gemacht, dass man es vergass! Das Publikum dankte mit einem sehr herzlichen Applaus.

Die reife Leistung zeigt manches auf: Da wirkten die Klasse und der Lehrer vier Jahre lang in einem guten Miteinander; so haben z. B. die Schüler die Rollen selber demokratisch verteilt. Der Lehrer hat stets mit anerkannter Autorität klar geführt, sich aber auch nach und nach zurückgenommen, sich im besten Sinne „überflüssig" gemacht, aber so, dass seine fliessende Energie nachhaltig spürbar ist. Viele Kräfte konnten sich so in einer anregenden Atmosphäre harmonisch entwickeln. Da ist beste Bildungs- und Erziehungsarbeit geleistet worden. Eine solche Schule brauchen wir, Kleeblätter vielleicht, aber gewiss keine Kakteen.

Nun steht den jungen Männern und Frauen das Tor vielversprechend offen für die Berufsausbildung und das weitere Leben. (Urs Seiler)

Aktuelle Nachrichten