Bezirksschule
Schlussfeier der Bezirksschule Seengen

Ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
4 Bilder

Am vergangenen Mittwoch, 1. Juli 2009, fand die Abschlussfeier der Bezirksschule Seengen statt. Traditionsgemäss feierte man in der Aula der Schule. Die austretenden Viertklässlerinnen und Viertklässler boten, unter Leitung des Musiklehrers Albin Stöckli, den Familien und den geladenen Gästen, sowie der anwesenden Lehrerschaft ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm.
Zu Beginn des Festakts hielt Schulleiter Urs Bögli eine kurze Eintrittsrede. Dazu wählte er den Videoclip zum „Earth Song" des kürzlich verstorbenen Musikidols Michael Jacksons: „So wie im Clip die Zeit zurückgedreht werden kann, ist es zum Glück im realen Leben nicht. Umso wichtiger ist es sich deshalb die Frage: „What about us - Was ist mit uns" zu stellen. Urs Bögli wünschte den Austretenden Neugier und Freude auf dem weiteren Lebensweg, damit sie im Moment des Abschieds mit Freude vorwärts blicken und mit Zuversicht die neuen Herausforderungen anpacken.
Die Klassenlehrer Kathrin Holliger und Theo Wyss sprachen mehrheitlich positiv über die vergangenen Jahre mit „ihren" Klassen. „Ab und zu hatten wir auch schwierige Zeiten, vor allem aber hatten wir viele schöne Momente", war ihr Fazit. Sie gaben den scheidenden Schülerinnen und Schülern gute Ratschläge, vor allem aber viele gute Wünsche mit auf den neuen Lebensabschnitt. „Eine Klasse ist wie ein Puzzle. Jedes Puzzleteil hat seinen eigenen Platz. Nun ist es aber Zeit, für jedes Puzzleteil einen neuen Platz in einem neuen Puzzle zu finden", so Kathrin Holliger.
Nach musikalischen Darbietungen folgte der Höhepunkt der Feier: die Überreichung der Abschlusszeugnisse. Die grosse Mehrheit der Schülerschaft hat ihre gesteckten Ziele erreicht: rund zwei Drittel treten im August in eine Mittelschule ein, während ein Drittel eine Berufslehre absolvieren wird. Nicht nur Klassiker wie kaufmännische oder technische Berufe wurden gewählt, auch eine angehende „Zimmermännin" verlässt die Schule.
Nach der Zeugnisübergabe honorierte die Schülerschaft die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer gebührend. Einfallsreich und individuell, auf die jeweilige Lehrperson abgestimmt, fielen dann auch die Präsente und die Verabschiedungen aus.
Mit dem Lied „I can see clearly now" verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler - auf dass sie mit Klarheit und Weitsicht in die Zukunft blicken mögen. (cg)

Aktuelle Nachrichten