Samariterverein Herznach
Samariterverein Herznach auf Erlebnisrundfahrt in der Ostschweiz

Nach einigen Jahren erstmals wieder auf Reisen

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Nach einigen Jahren Pause ging der Samariterverein Herznach erstmals wieder auf Vereinsreise. Frühmorgens startetedie Reise im Car nach Rorschach. Dort bestiegen alle erwartungsvoll den offenen Wagen der traditionsreichen Zahnrad-Bergbahn nach Heiden, hinauf zum Ausgangspunkt für die Wanderung auf dem Appenzeller Witzweg.Das wunderschöne Wetter und natürlich die vielen Witz-Tafelntrugen zur guten Stimmung bei. Der Appenzeller Dialekt brachte manch ein Mitglied in „Leseschwierigkeiten", was wiederum für zusätzliches Gelächter sorgte. Unterwegs gab es eine Stärkung aus dem Rucksack. Mit wunderbarer Aussicht auf Bodensee und Berge führte die Wanderung weiter nach Walzenhausen. Anschliessend ging es mit der Bergbahn durch die Hexenkirchli-Schlucht hinunter nach Rheineck. Nach einem ausgiebigen Kaffee-Halt freuten sich die Samariter auf die Schifffahrt durch das Naturschutzgebiet „Alter Rhein" zurück zum Rorschacher Hafen, wo die gut gelaunte Schar die Rückfahrt mit dem Car antrat. Zurück in Herznach, beimgemütlichen Abendessen im Restaurant Jäger, waren sich alle Mitglieder einig: „Bis zur nächsten Vereinsreise werden wir nicht wieder so viele Jahre verstreichen lassen." (cro)