Samariterverein
Samariter unterrichten Gemeindeverwaltung

Der Samariterverein Mellingen hat Mitarbeiter der Behörde ins ABC der Nothilfe eingeführt.

Drucken
Teilen

Wissen Sie was zu tun ist, wenn ein Mensch reglos am Boden liegt? Ein Thema, mit dem sich die Samariter des Samaritervereins das ganze Jahr hindurch beschäftigen und laufend die lebensrettenden Sofortmassnahmen vertiefen. Auch die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung sowie des Bauamtes, die Hauswarte und der Jugendarbeiter von Mellingen haben während 3 Stunden ihre Kenntnisse in der Nothilfe aufgefrischt und Neues dazu gelernt.

Sie sind von den erfahrenen Kursleiterinnen SSB des SV Mellingen im Verhalten in Notsituationen geschult worden, haben das ABC der Nothilfe gelernt und konnten an den speziell dafür vorgesehenen Phantomen praktisch die Beatmung und die Herzmassage üben. Auch die richtige Bewusstlosenlagerung und eine Blutstillung haben sie gelernt. Sie wissen nun auch, wie sie reagieren müssen, wenn ein Zuckerkranker in eine Unterzuckerung kommt, wie ein Patient während eines Epileptischen Anfalls betreut werden muss oder wie man einer Hitzeerschöpfung vorbeugen kann. So können Sie als Besucher des Rathauses sicher sein, dass die Angestellten Ihnen auch in einer plötzlichen gesundheitlichen Notsituation kompetent zur Seite stehen können.

Der Kursbesuch war für alle Gemeindeangestellten obligatorisch und hat am Feierabend nach einem strengen Arbeitstag stattgefunden. Als Belohnung für alle Teilnehmenden inkl. der Kursleiterinnen des SV Mellingen stand nach Beendigung des Kurses ein reichhaltiges Salatbuffet bereit. Hinter dem Grill wartete Gemeindeammann Bruno Gretener darauf, seine feinen Grilladen zu verteilen. So war anschliessend auch für das kulinarische Wohl aller gesorgt.

Kursleiterin SV Mellingen Béatrice Maspoli