Radfahrerverein
„Rund um den Turnhallenplatz“

Endfahren des RV Helvetia Sulz

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
3 Bilder

Bericht Martina Weiss: Zum Abschluss der Radsport- und Rennsaison 2011 trafen sich die Ver-einsmitglieder des RV Helvetia Sulz am 10. September zum letzten internen Kräftemessen unter den „Rot-Gelben" in diesem Jahr.

Die Bedingungen waren hervorragend, der Sommer war an diesem Samstag nochmals so richtig zum Geniessen. Und auch die neue Strecke „Rund um den Turnhallenplatz" hatte so einiges zu bieten. Im Gegensatz zur alten Route in Bütz war nun neben der konditionellen Anforderung vor allem auch technisches Geschick gefragt. Denn der Parcours glich einem Kermess-Rennen in Belgien: Schmale Strässchen von etwa 1.5 Meter Breite, enge Kurven welche richtige Rhythmus-brecher waren und abschnittweise Pflasterwege. Der Rennausgang war also völlig offen.

Zuerst musste ein Zeitfahren von 2 Runden à 1.2 km über die anschliessende Gruppeneinteilung entscheiden. Denn da die Runde sehr anspruchsvoll und auch nicht ganz ungefährlich war, ent-schied die Rennkommission, die 22 Aktiven entsprechend der gefahrenen Zeit in Gruppen à ma-ximal 8 Fahrerinnen und Fahrern zu unterteilen.

In die erste Gruppe qualifizierte sich Vorjahressieger Reto Stäuble, welcher dieses Jahr bei den Junioren lizenziert ist sowie Lukas Zumsteg, ehemaliger Phonak-Radprofi. Weiter Vereinssponsor Roger Weiss, Amateur-Rennfahrer Jonas Weiss, David Held und Andreas Marti (beides ehemalige Rennfahrer) als auch Sandra und Martina Weiss, welche bei den Frauen-Elite Rennen bestreiten.
Das Rennen in dieser wie auch in allen weiteren Gruppen wurde sehr animiert gefahren, teilweise wurde die Strasse bis zum äussersten Zentimeter genutzt (im Notfall sogar bis auf die Grasfläche).

Die erreichten Zwischenklassifizierungen wiederum besagten, wer im Rundstreckenrennen à 5 Runden mit wem zu fahren hat. Doch zuerst waren nun die jüngsten Jungradler an der Reihe (U11/ U9). Gegen 7 Knaben hatte Sarah Sollberger als einziges Mädchen keinen einfachen Stand. Sie schlug sich aber sehr gut. Und auch bei den älteren Schülern U13 und U15 waren schnelle Beine zu bestaunen. Hoffen wir, dass unsere Schüler auch morgen Sonntag am letzten Lauf der Schweizerschülermeisterschaft in Montagny-près-Yverdon mit derselben Power in die Pedalen treten.

Nach dem absolvierten Rundstreckenrennen folgte nun für die Aktiven als letzte Disziplin ein Krite-rium à 10 Runden mit Punktevergabe (3, 2, 1) in jeder (!) Runde. Die Gruppeneinteilung wurde nach dem aktuellen Zwischenklassement der bisherigen 3 Rennen festgelegt. Nicht selten wurde ein Schnellstart hingelegt, welcher den Beteiligten von Beginn her den Puls in die Höhe jagte. Schliesslich waren die Punkte begehrt, da sie entscheidend über das Schlussergebnis waren und es gab sogar mehrmals Prämien zu gewinnen, spendiert von begeisterten Zuschauern. Das End-ergebnis sah folgendermassen aus:

U11/ U9
1. Fabian Weiss
2. Joel Burger
3. Dominik Weiss
4. Jonas Stäuble
5. Cyrill Weiss
6. Pascal Stäuble
7. Tobias Roth
8. Sarah Sollberger

U13/U15
1. Fabian Businger
2. Michael Schraner
3. Janick Mundwiler
4. Cyrill Steinacher
5. Noel Güller
6. Robin Ender
7. Michelle Weiss
Aktive
1. Reto Stäuble
2. Lukas Zumsteg
3. Roger Weiss
4. David Held
5. Jonas Weiss
6. Andreas Marti
7. Dominik Millner
8. Timo Güller
9. Sandra Weiss
10. Martina Weiss
11. Fabienne Sommer
12. Victoria Schraner
13. Philipp Sommer
14. Orazio Izzo
15. Claudia Horn
16. Felix Obrist
17. Adrian Schraner
18. Hannes Stäuble
19. Beat Weiss
20. Roger Kalt
21. Jens Brugger
22. Sepp Oeschger

Aktuelle Nachrichten