SVP Möhlin
Rückblick auf die 94. GV der SVP Möhlin

Drucken
Teilen

An der 94. Generalversammlung nominiert die SVP Möhlin ihre Kandidaten für die Grossratswahlen vom 23. Oktober 2016

Nach einem kleinen Apéro begrüsste die Präsidentin Désirée Stutz die zahlreichen anwesenden Mitglieder im gemütlichen Clubhaus des FC Möhlin-Ryburg ACLI. Sie eröffnete die 94. Generalversammlung der SVP Möhlin und verlas anschliessend den interessanten Jahresbericht. Dabei blickte Sie nochmals auf ein intensives, vergangenes Vereinsjahr zurück. Ein Höhepunkt war sicher der Besuch von Dr. Christoph Blocher in der Mehrzweckhalle Fuchsrain. Im Rahmen einer Veranstaltung zu den Nationalratswahlen begeistere er mit seinem interessanten Referat über 400 Besuchererinnen und Besucher. Im Herbst standen die National- und Ständeratswahlen im Mittelpunkt. Ein schöner Erfolg konnte auch die SVP in Möhlin verbuchen. Mit einer erfreulichen Zunahme konnte die SVP in Möhlin den Wähleranteil um 5.92 % auf 39.48 % steigern. Erwähnt wurden auch die vielen Abstimmungen die immer wieder einen grossen Aufwand mit Plakatierungen mit sich bringen. Zum Schluss des Jahresberichtes schwenkte die Präsidentin ihren Blick auf die kommende Asylpolitik, die uns sicher in den kommenden Jahren stark beschäftigen wird. Weitere wichtige Traktanden waren die die Genehmigung der Rechnung 2015 und des Budgets 2016 sowie die Ersatzwahl des Rechnungsführers. Für den zurückgetretenen Urs Müller wurde Vrony Stocker einstimmig in den Vorstand und als Rechnungsführerin gewählt. Wie bereits eingangs erwähnt, finden am 23. Oktober 2016 die Regierungsrats- und Grossratswahlen statt. Erfreulicherweise stellen sich auf der Listen der SVP Bezirkspartei auch drei Mitglieder der Ortspartei Möhlin zur Verfügung. Nach dem Fredy Böni nach 20 Jahren Grossratstätigkeit nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung steht, gilt es, diese Lücke zu schliessen. Zur Verfügung stellten sich die Rechtsanwältin und erfahrene Politikerin Désirée Stutz, der Unternehmer und OK MÖGA Mitglied Peter Durst und der junge 20 Jährige Enrico Kägi, der die letztjährige 1. Augustrede in Möhlin gehalten hat. Die Nominierten wurden durch die zahlreich anwesenden Mitgliedern einstimmig ins Rennen geschickt. Neben dem bereits erwähnten Wahldatum, stehen aber weitere wichtige Termine auf der SVP Jahresagenda. Neben den beiden Einwohnergemeindeversammlung und den zahlreichen Abstimmungssonntagen werden wiederum zwei Orientierungsversammlung zu den Gemeindeversammlungsthemen organisiert. Im geselligen Bereich ist die Teilnahme am Banntag an der Auffahrt und an der Bewegungswoche „Möhlin bewegt“ geplant. Die Mitglieder wurden herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen und sich aktiv an den Diskussionen zu aktuellen, politischen Themen zu beteiligen. Unter Verschiedenem berichtete der Vizepräsident und Gemeindeammann Fredy Böni über den Stand der Arbeiten an den Projekten „Zentrumsplanung, den Gestaltungsplan Leigruben, am Investorenwettbewerb alter Sportplatz Ryburg und dem Entwicklungs- und Wohnstandort Möhlin-Rheinfelden sowie zur aktuellen regionalen und lokalen Schulraumplanung.

Im Anschluss an die GV genossen die Teilnehmer ein feines Raclette, serviert vom Clubhaus-Team. Zur Auflockerung wurde der Film vom „Schmitte-Hans – souguet“ gezeigt. Ein gelungener Film aus dem Möhliner Bild- und Tonarchiv mit sehr vielen kurzweiligen Geschichten von damals bis heute erzählt von Hans Mahrer.

Aktuelle Nachrichten