SLRG Altberg
RM im Rettungsschwimmen

Anna Richi
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
Rettungsfreitauchen
Die Sektion Altberg
Das Damenteam beim Kleiderschwimmen
Eine Länge Tauchen, kein Problem!

Bilder zum Leserbeitrag

Pünktlich zur Regionalmeisterschaft hielt auch der Winter Einzug im Kanton Zürich. Warm eingepackt ging es für die Wettkämpfer/innen der SLRG Altberg nach Küsnacht. Dort massen sie sich in einer stark besetzten Herrenmannschaft und einem bunt zusammengewürfelten Damen-Team mit anderen Rettungsschwimmer/innen aus der Region Zürich. Viele altbekannte Gesichter hatten sich wieder einmal in eine Wettkampfgruppe gewagt, was die Motivation der Teams klar steigerte. Auch grosse und kleine Fans waren angereist, um die Schwimmenden zu unterstützen!

In den Disziplinen wurde die Sektion Altberg auf verschiedene Arten gefordert: Neben schnellem Schwimmen, waren auch die korrekte Anwendung von Rettungsgeräten und -griffen, sowie eine ruhige Hand beim Tauchen gefragt.

Erstmals waren Jastin de Guiseppe (14) und Nina auf der Maur (15) als Nachwuchsschwimmer/innen dabei und konnten Wettkampferfahrungen sammeln. Jastin ging im Kopf nochmals jeden Schwimmzug durch und sah seine Leistungen noch etwas kritisch, obwohl alle andern Vereinsmitglieder ihren Jüngsten feierten. Doch auch eingefleischten Schwimmern passierten Missgeschicke: So verlor Thomas Brunner, von den Preisrichtern zum Glück unbemerkt, beim Rettungsfreitauchen seinen Schnorchel!

Trotz kleinerer Pannen und einem eher kurzgehaltenem Training im Vorfeld erschwammen die Männer den guten 5. Rang und die Damen platzierten sich auf Rang 7.

Nach dem Wettkampf folgte der wohlverdiente Spaghetti-Plausch, ganz der Ortschaft entsprechend mit weissen Tischtüchern, Stoffservietten und Salatbuffet. Natürlich durfte auch ein gutes Glas Wein nicht fehlen!

Zum Abschluss der Wettkampfsaison besuchte die Sektion im darauffolgenden Training den Wasserpark Alpamare. Auf ein neues, erfolgreiches Wettkampfjahr 2016!

Anna Richi

www.slrg-altberg.ch