Schweizer Demokraten
René Kunz - Ende März 2013 ist Schluss mit Politik!

Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die Kulmer Wählerinnen und Wähler haben entschieden und mich nicht wieder in den Aargauer Grossen Rat gewählt (Wahlhürde von 5 Prozent im Bezirk Kulm nicht erreicht). Ich bin von der Nichtwiederwahl schon etwas überrascht! Meine politischen Aktivitäten und auch die Erfolge im Grossen Rat haben die Wählerinnen und Wähler nicht honoriert oder sind dem Urnengang ferngeblieben. Das gibt mir schon zu denken! Trotzdem respektiere ich diesen Entscheid. Ich kann aber von mir sicherlich behaupten, dass ich meine Wahlversprechen vom Jahre 2009 - mit wenigen Ausnahmen - eingelöst habe. Ausserdem habe ich viel erlebt mit und in der Politik, im Parlament und ausserhalb. Die schönen Momente werden mir in bester Erinnerung bleiben. Die negativen Augenblicke werde ich versuchen zu vergessen.

Es wird also im Grossen Rat eine aktive und oppositionelle Stimme weniger geben, die den Regierenden auf die Finger schaut. Mein politisches Engagement für Volk und Heimat war jederzeit ehrlich gemeint. Ich habe nie - im Gegensatz zu anderen Volksvertretern - aus Eigennutz politisiert und gehandelt. Manchmal war ich im Rat auch das Salz in der Suppe. Ein hier nicht namentlich genannter Grossrat hat mir einmal gesagt: „Du bist ein Farbtupfer im Grossen Rat!“

Das Leben geht weiter! Ich werde mich am Ende der Legislaturperiode (Ende März 2013) gänzlich aus der Politik zurückziehen und somit auch meine Parteiämter zur Verfügung stellen. Es gibt noch so viele schöne Momente in meinem zukünftigen Leben (mit Freunden und Bekannten, mit Familienangehörigen, in der Natur und mit Tieren usw.), welche ich noch ausgiebig geniessen möchte. Sicherlich; die Politik war eine wichtige und spannende Etappe meines Lebens, jedoch soll die Politik nicht mein Leben darstellen! Ich schliesse mich dem folgenden Zitat des französischen Politikers Michel Noir an: „Es ist besser, eine Wahl zu verlieren als seine Seele“!

René Kunz, Reinach