Schwimmclub Fricktal
Regionaler Jugendcup Nottwil: Silber für Lara Hugenschmidt

Anna Grüne
Merken
Drucken
Teilen

Wieder im Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil fand am ersten Märzwochenende der diesjährige Regionale Jugendcup der bis 16-Jährigen Schwimmer gewohnt gut organisiert statt. 21 Fricktaler hatten sich qualifiziert, drei Schwimmerinnen mussten leider krankheits- und verletzungsbedingt verzichten. Über die Hälfte aller Starts konnten mit Bestzeiten beendet werden.
Für das beste Ergebnis sorgte einmal mehr Lara Hugenschmidt (Jg. 03, Frick). Sie holte am zweiten Tag im Finale über 100m Schmetterling die Silbermedaille in 1:10,70. Mit Platz 4 über 400m Freistil schwamm die knapp Fünfzehnjährige in 5:02,64 (B) zudem nur knapp am Podest vorbei. Gleich für zwei Finalteilnahmen qualifizierte sich an seinem letzten Jugendcup Gian Wächter (Jg. 02, Oeschgen). Über 100m Schmetterling schlug er nach 1:07,31 auf Platz 4 an, nur knapp hinter den Medaillenrängen, Platz 6 erschwamm er nach kurzer Pause über 100m Freistil in 59,13. Platz 5 im Finale über 100m Brust erreichte Julius Ilten (Jg. 04, Kleindöttingen), wobei er in 1:19,41 erstmalig unter 80 Sekunden blieb. Über 200m Lagen sicherte er sich in 2:38,55 (B) Platz 6. Mit Yelda Bostan (Jg. 06, Stein) und Jasmin Fey (Jg.06, Frick) qualifizierten sich gleich zwei Fricktalerinnen als 5. und 6. für das Finale über 100m Schmetterling der bis 12-Jährigen. Nach einer tollen zweiten Rennhälfte schlug Jasmin völlig überraschend als drittschnellste an, wurde aber leider wegen eines Anschlagfehlers disqualifiziert. Yelda beendete ihr Rennen nochmals in neuer Bestzeit von 1:25,02 auf dem 5. Platz. Weitere vordere Platzierungen erreichten Lia Schiess (Jg. 06, Frick) und Rebecca Rau (Jg. 04, Lörrach) über 200m Lagen bei. Lia blieb in 2:58,86 erstmalig unter 3 Minuten und sicherte sich Platz 5, Platz 6 ging in neuer Bestzeit von 2:46,31 an Rebecca. Mit zum Teil tollen neuen Bestzeiten schwammen noch einige Fricktaler auf den - in diesem Fall – undankbaren 7. Platz, da sich nur die besten sechs Schwimmer für das Finale am Nachmittag qualifizieren. Silvan Kopp (Jg. 05, Bözberg) wurde 7. über 100m Rücken (1:17,91) und 100m Schmetterling (1:23,80 B), Lewis Rippstein (Jg. 06, Frick) über 100m Schmetterling (1:32,71), Svenja Steiner (Jg. 03, Anwil) und Larissa Sutter (Jg. 04, Frick) über 100m Brust in neuen Bestzeiten von 1:26,19 bzw. 1:28,16. Weitere 7. Plätze steuerten über 100m Rücken noch Julius Ilten (1:14,86 B) und Lara Hugenschmidt (1:14,06 B) bei.
Als jüngere Schwimmerinnen hatten sich Juliette Siegfried (Jg. 06, Frick) und Solana Weichelt (Jg. 07, Elfingen) bereits in diesem Jahr qualifiziert. Beide konnten ihre Bestzeiten nochmals deutlich steigern, in der Kategorie der bis 12-Jährigen schwamm Juliette in 1:40,04 auf Platz 14 über 100m Brust und Solana in 1:32,30 auf Platz 23 über 100m Rücken.
Mit Platz 10 in 1:15,31 über 100m Schmetterling holte Timo Michel (Jg. 02, Zuzgen) seine beste Platzierung, Samuel Zidek (Jg. 04, Herznach) gelang dies mit Platz 12 in 1:31,52 (B) über 100m Brust, Cynthia Wiedemann (Jg. 05, Rheinfelden) mit Platz 15 in 1:14,33 (B) über 100m Freistil, Lina Jörnmark (Jg. 05, Rothenfluh) mit Platz 16 in 1:25,26 (B) über 100m Rücken und Enya Pietzonka (Jg. 04, Magden) mit Platz 25 in 1:12,33 (B) über 100m Freistil.
Auch in den sieben Fricktaler Staffeln wurden jeweils am späten Nachmittag noch tolle Zeiten geschwommen und vorwiegend die Plätze 7 und 8 erreicht.