Karate-Club
Raphael Gauch zum Shihan (5. Dan) befördert

Karate Sommerlager 2011 in Rothenburg LU:

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Das internationale Swiss Summer Camp der IFK (International Federation of Karate) fand vom 9. bis 14. Juli 2011 im luzernischen Rothenburg statt. Bis zu 150 Karatesportler aus Deutschland und der Schweiz kamen zusammen, um vom Grossmeister aus England, Hanshi Steve Arneil, 9. Dan, unterrichtet zu werden. Der Begründer und Präsident der IFK ist auch mit seinen knapp 77 Jahren immer noch für Überraschungen gut. Als direkter Schüler von Oyama, des Erfinders des Kyokushin Karatestils, bringt er immer wieder bis anhin gut gehütete Geheimnisse und traditionelle Trainingsformen in den Unterricht ein.
In bis zu vier Trainingseinheiten pro Tag zu jeweils ein bis zwei Stunden wurde von den Teilnehmenden starker Durchhaltewillen und Konzentration abverlangt.

Von besonderer Bedeutung war das diesjährige Lager für den Karate-Club Wohlen, welcher mit einem Dutzend Mitgliedern vertreten war. Solche Grossanlässe werden jeweils genutzt, um Graduierungen auf höchster Stufe bekanntzugeben. Diesmal wurde Sensei Raphael Gauch für seine Verdienste als Dojoleiter in Wohlen und Vorstandsmitglied des Schweizerischen Verbandes geehrt. Aus den Händen des Grossmeisters durfte er den Gurt und das Diplom des 5. Dan entgegennehmen und trägt von nun an den Titel „Shihan". Damit ist er in den erlauchten Kreis von schweizweit insgesamt lediglich sechs Würdeträgern aufgenommen worden. Er ist damit der erste Karateka in der Wohler Clubgeschichte, der diese Stufe erreicht.

Ihre nächsten Einsätze werden die Karatelehrer aus Wohlen trotz Sommerpause bereits am Freitag, den 29. Juli in Muri respektive Donnerstag, den 4. August in Wohlen, haben. An diesen beiden Abenden finden Karatelektionen im Rahmen des Ferienpasses statt. Die beiden Trainingseinheiten werden am Freitag von 16:45 bis 20:00 in der Turnhalle Badweiher Muri und am Donnerstag von 17:00 bis 20:00 Uhr im Haldenschulhaus Wohlen durchgeführt. Anmeldungen sind noch möglich, und Interessierte sind als Zuschauer herzlich willkommen.

Das regelmässige Angebot für Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 16 Jahren in Wohlen geht nach den Sommerferien im Rahmen des Schulsports jeweils Freitag von 18:00 bis 19:00 Uhr weiter. Alle, welche diese spannende Sportart unter der Leitung der erfahrenen Instruktoren lernen möchten, können sich gleich am Freitag. 12. August, beim ersten Training nach den Ferien in der Junkholzturnhalle für das neue Semester anmelden und mitmachen. (mun)

Aktuelle Nachrichten