Obst- und Gartenbauverein Hägendorf
Pflanzkurs für junge Obstbäume

Dominik Vögeli
Merken
Drucken
Teilen
5 Bilder
Der Pfahl wird in den Boden gerammt
Oberes Netz als Mäuseschutz
Formierung der Äste
Das Resultat

Der Obst- und Gartenbauverein Hägendorf führte am 18. Januar einen Pflanzkurs für junge Obstbäume durch. 10 Interessierte liessen sich vom kompetenten Kursleiter Toni Widmer in diese Kunst einführen und erlebten die fachmännische Pflanzung von zwei Mirabellenbäumen. Dazu gehört mehr, als einfach ein Loch zu graben und den Jungbaum hineinzustellen.

Mit Hilfe von Gitternetzen, welche in den Boden eingegraben wurden, wird dem Schutz gegen Mäuse Rechnung getragen. Zudem ist es wichtig, dem jungen Baum mit einem massiven und gut befestigten Pfahl Halt zu geben; der Pfahl schützt den jungen Baum auch gegen übermässige Sonneneinstrahlung. Natürlich wurden die Bäume auch formiert, das heisst, die vorher bestimmten Leitäste und der Mitteltrieb wurden in den richtigen Winkel gezogen und auf die korrekte Länge eingekürzt. Das Resultat kann sich sehen lassen, es stehen nun zwei schöne junge Mirabellenbäume beim katholischen Pfarreiheim. Es ist zu hoffen, dass die beiden Bäume schon bald schöne Früchte tragen werden.