Harmoniemusik
Patch Work Harmoniemusik Rohrdorf / MG Stetten

Gemeinschaftskonzert

Rohrdorf Harmoniemusik
Drucken
Teilen

Die Harmoniemusik Rohrdorf unter der Leitung von Roland Zaugg und die Musikgesellschaft Stetten unter der Leitung von Pascal Gruber spielten einen tollen Mix aus vielseitiger Unterhaltungsmusik.

Die Harmoniemusik Rohrdorf und die Musikgesellschaft Stetten in einem gemeinsamen Unterhaltungskonzert unter dem Motto «Patch Work»

Projekt mit der Musikgesellschaft Stetten

Hatte man die Wahl zwischen den Playoff’s im Fernsehen und dem Unterhaltungskonzert der Harmoniemusik Rohrdorf und der Musikgesellschaft Stetten mussten die zahlreich erschienenen Besucher wohl nicht lange überlegen und liessen sich diesen musikalischen Hochgenuss nicht entgehen. Mit einem tollen Mix aus bester Unterhaltungsmusik begeisterte das beachtliche Korps am Samstag, 31. März die Zuhörer in der Turnhalle Niederrohrdorf. Besonders spannend war sicherlich das Debüt der Harmoniemusik Rohrdorf (HMR) und der Musikgesellschaft Stetten (MGS) gemeinsam ein Unterhaltungskonzert zu geben. Durch die guten Vorbereitungen unter den jeweiligen Dirigenten Roland Zaugg und Pascal Gruber fand in den seit anfangs Jahr gemeinsam stattfindenden Proben eine feine Verschmelzung der beiden Korps für diesen Event statt.

Ehemaliger Schulleiter als Abwart

Dann trat Jürg Bauer als «Schulhaus-Abwart» auf die ihm bekannte Bühne und begleitete das Publikum mit viel Witz und Humor durch das Programm und den Abend. Bauer schien die Rolle gewissermassen auf den Leib geschrieben, zumal ihm als ehemaliger Schulleiter, der Primar- und der Oberstufe in Niederrohrdorf, die Tätigkeit des Schulhausabwarts bestens bekannt war. So setzte Bauer pointiert seine Ansage und fand humorvoll die jeweiligen Übergänge zu den einzelnen Stücken.

Musikalische Top Leistung gepaart mit einer fantastischen Präzision

Auch die Musikkommission stellte mit der Titelauswahl bereits im Vorfeld auf das Unterhaltungskonzert eine grosse Herausforderung an das gesamte Spiel der beiden Musikgesellschaften. Während die beiden Dirigenten noch damit beschäftigt waren auszujassen wer die Eröffnungsnummer «Follow the beat» dirigieren darf, begann das Korps mit einem gelungenen Schlagzeugeinsatz den Konzertabend. Die Freunde der traditionellen Blasmusik kamen mit den Stücken «Böhmischer Traum» und «Dr Schacher Seppli» auf ihre Rechnung, wobei die Klarinetten und Trompeten besonders zu brillieren wussten. Natürlich durften dem Motto getreu auch ein traditioneller Marsch nicht fehlen. So spielten die beiden Korps «Honour the Brave» bestens bekannt auch aus der Brass Band Szene in einem musikalischen Hochgenuss und einer fantastischen Präzision.

Eine Höchstleistung gepaart mit bester Unterhaltung bot sich mit dem Stück «Elvis Rocks». So wurde das Publikum nicht nur musikalisch verwöhnt, sondern auch mit dem passenden Gesang bestens unterhalten in Form von Frontmann und Elvis Double Patrick Grob (Waltenschwil). Die Rock’ n’ Roll Tanzeinlage von Isabelle Zaugg und Mario Karpf (Künten) unterstrichen das damit verbundene Lebensgefühl der 1950er- und frühen 1960er-Jahre einer Jugend Protestkultur.

Zu überzeugen wussten auch das Sax-Register welches in Stücken wie «Robin Hood» oder «Gimme some Lovin» ihr Können bestens zeigten. Damit aber nicht genug der Anstrengung, mit moderner Unterhaltungsmusik und Stücken wie «Fever», «Crocodile Rock» oder «Samba Tequila» welche dem Korps einiges abverlangten, zeigten die rund 50 Musikantinnen und Musikanten was sie so alles zu bieten haben. Das Lachen in den Gesichtern am Ende des Konzertes war der beste Beweis, dass offensichtlich alle Beteiligten grossen Spass an diesem einmaligen Konzert hatten und das für dieses Projekt in so kurzer Zeit ein gut funktionierendes Team entstanden ist.

Dank dem Einsatz von zahlreichen Helferinnen und Helfern im Hintergrund und der Damenriege Niederrohrdorf im Service wurde das Unterhaltungskonzert 2012 zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Mehr Informationen unter: www.harmonierohrdorf.ch oder www.mgstetten.ch