Musikschule Region Laufenburg
Ortskonzert Kaisten

Esther Müller
Drucken
Teilen

Am Freitag, 12.02.16 fand in der Mehrzweckhalle Kaisten ein weiteres Ortskonzert der Musikschule Region Laufenburg statt.
Zahlreiche Leute waren anwesend, die meisten unter ihnen Eltern der musizierenden Schüler.
Spannung herrschte im Saal, bis ein junger Trompeter das Konzert festlich eröffnete. Dietrich Zöller, Querflötenlehrer, der das Konzert zusammen mit Iris Ewald, Violinlehrerin, organsiert hatte, begrüsste alle, bevor I. Ewald noch ein paar gedankliche Ausflüge zu dem Zitat „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ von F. Nietzsche äusserte.
Viele unterschiedlich besetzte Formationen, die stilistisch von Barock, Klassik, Folk bis zu Pop reichten und in der Musik zur Serie „Games Of Thrones“ mit einem grossen, brillanten Streicherensemble gipfelte, gaben dem Konzert sehr bunte, abwechslungsreiche Akzente.
Drei Instrumentalleherpersonen der Musikschule spielten mit Querflöte, Violine und Klavier einen Satz aus dem Konzert d-moll von J. S. Bach und trugen zu einem hoch konzentrierten, freudigen, musikalisch hochstehenden Konzert bei, an dem die Musik, die Freude an ihr, dargeboten von jungen begeisternden Musikanten, im Vordergrund stand.
Dementsprechend gross war der Applaus am Schluss und er wurde mit einer Zugabe belohnt, bevor alle Anwesenden zum wohlverdienten Apéro eingeladen wurden.
Wieder einmal sah man nur glückliche und zufriedene Gesichter. Musizieren der Jungen ist eine äusserst sinnstiftende und wertvolle Beschäftigung; das kam ganz deutlich an diesem Konzert zum Vorschein.(irew)

Aktuelle Nachrichten